Meine blaue Sardinenbüchse

  • #21

    Ja gut da gibt's dann allerdings Zweikomponentige spezielle Kleber die hierfür gedacht sind.Aber bis ich mir so ne Büchse kaufen ist 5x soviel geschweißt und versiegelt.

    Kleben ist mir durchaus bekannt.In der Lehrzeit wurde das bei den Astra G Radläufen schon praktiziert. Ich kenne leienhafte Verklebungen in sämtlichen Variationen drum halte ich von sowas nicht viel. Wenn's natürlich vernünftig gemacht wird dann spricht natürlich nichts dagegen.

    Das selbe gilt allerdings auch beim schweißen ;-) Nicht jeder der ein Schweißgerät besitzt kann das auch machen das es hand und Fuß hat.

  • #22

    CHA-OT

    wohl wahr, da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht.

    Ich habe vor 30 Jahren auch das Schweißen in all seinen technischen Möglichkeiten gelernt und auch praktiziert, aber zu einer meiner Stärken habe ich es dennoch nicht perfektionieren können. Daher überlasse ich diesen Part gerne den Profi´s, man muss einfach akzeptieren können dass man nicht alles kann.

  • #23
    Zitat

    Erst ab ca. 1980/81 wurde dieses Verfahren aufgegeben, zumindest mit Einführung der geklebten Scheiben, und vollends auf Schweißen umgestellt, ab da an hatten alle Opel die Sicke am vorderen Scheibenrahmen. Die ersten Serienfahrzeuge mit geklebten Front- und Heckscheiben war bei Opel die KAD-B Serie.

    Also bei einem von mir geschlachteten Rekord E1 war das vorne noch hartgelötet. Geklebte Scheiben kamen ja je nach Baureihe erst sehr spät: Corsa B, Kadett E, Vectra A, Omega A, Senator B. Der Ascona C war somit letze Bauriehe mit "gesteckter" Scheibe. Aber ein anderer Tipp: Wenn du Spaß am Schrauben hast und keine Unsummen in Werkstätten lassen willst, besorg dir ein Schweißgerät. So um die 500,- bist du dabei für ein brauchbares Gerät, dass zwar nicht alle elektronischen Gimmicks hat, wie Z.B. ein sich automatisch nachregelnder Vorschub, wie es teure Geräte haben. Aber mit ein wenig Übung geht das wirklich gut, die günstigen Geräte (z.B. Einhell) haben manche ältere Kollegen schon Jahrzehnte und liefern damit wirklich gute Arbeit ab. Fülldraht ist eher so naja... Und wenn du schweißt: bitte schweiße auf Stoß ohne Überlappung, dann kannst du danach alles so schleifen, dass man nichts mehr sieht und es so konservieren, dass es hält.

  • #24

    Vielen Dank für die vielen informationen. Ich war im Baumarkt und hab mir Soudal AllFix Flexi geholt, das günstigste was davon da war, weil nur für unwesentlich andere Eigenschaften über 1€ mehr bezahlen? Nein. Ich bin noch in der Ausbildung, da muss halt mal gespart werden (auch wenn es manchmal am falschen Ende ist...) Und mal zum ausprobieren Rost Stopp von Nigrin, unverschämt teuer das Zeug finde ich. Das Blech ist jedenfalls irgendwie da drin, wie genau verrate ich später, und mit Rostschutzgrundierung ist da alles geflutet - fertig zum Dichten. Gleich zwei leute haben mich am Baumarkt Parkplatz auf mein Auto angesprochen und sie fanden es beide gut, dass ich den am Leben halte. Einer gab zu, aber dennoch eher auf VW zu stehen. Naja jeder wie er will.

    Morgen werde ich dann Abdichten, vielleicht noch von unten zusätzlich Bitumenband drunter Kleben und Unterbodenschutz drüber. Danach kümmer ich mich da drunter weiter um den Flugrost. Hat jemand Lust das zu übernehmen xD?

    Sollte im September das Foren Treffen stattfinden, bin höchstwahrscheinlich dabei. Dann könnt ihr euch selbst vom Grauen überzeugen, falls ihr auch da seid

    1990er Kadett E Sondermodell Life als 5 Türer
    262 Baikalblau Metallic
    C14NZ mit 5 Gang Getriebe
    K&N High flow Luftfilter und Ernst Endschalldämpfer
    Elektrische Fensterheber vorne
    Nebelscheinwerfer
    Anhängerkupplung
    Instrumente und Lenkrad auf Vorfacelift

  • #25

    Das Finale von Teil 9 ist eingeleitet. Habe das Blech eingenietet mit fünf 5mm dicken Nieten (das Ergebnis davon zeige ich euch besser nicht..), dabei alle drei 5mm Bohrer abgebrochene die ich hatte :thumbsup:. Kauf man billig kauft man halt zwei, oder in dem Fall drei Mal. Als nächstes hab ich dann noch das Blech und den Unterboden etwas aneinander angepasst, nochmal überall rostschutzgrundierung drauf und danach kam dann das Soudal AllFix an den Start. Damit hab ich dann von unten angefangen, erstmal in jede offene ritze rein gequetscht bis nichts mehr ging. Dann am Unterboden die Denke versucht auszumodelieren (geht mit den Fingern nur bedingt gut, und brennt saumäßig wenn man sich vorher verletzt hat).

    Dann auch die stellen vom nieten zugeschmiert damit alles dicht wird, oben wie unten. Oben noch an jeder Kante eine ordentliche Raupe angelegt und für gut befunden. Danach oben Frischhaltefolie drauf, Teppich wieder drüber und den Sitz auf die schnelle vorne mit nur einer Schraube fest gemacht, weil ich schnell weg musste.

    Musste dann kurz ein 120x200cm Bettgestell mit Nachtschränkchen in der Sardinenbüchse Transportiert. Nur der Lattenrost passte nicht mehr rein. Aber der Rest besser als gedacht.

    Jedenfalls das ganze Klebezeug über Nacht trocknen lassen und nach Feierabend hab ich dann von unten Unterbodenschutz aufgesprüht und anschließend den Innenraum vollständig wieder zusammengebaut


    Ja ich weiß, die schwellerkante ist nur notdürftig beigepfuscht, das kommt dann in späteren Teilen

    Aber jetzt ist wieder ein Teil abgeschlossen

    1990er Kadett E Sondermodell Life als 5 Türer
    262 Baikalblau Metallic
    C14NZ mit 5 Gang Getriebe
    K&N High flow Luftfilter und Ernst Endschalldämpfer
    Elektrische Fensterheber vorne
    Nebelscheinwerfer
    Anhängerkupplung
    Instrumente und Lenkrad auf Vorfacelift

  • #27

    Mal sehen wo das alles noch hinführt.

    Aber er wird auf jeden Fall bleiben. So lange wie ich ihn mir als Zweitwagen nicht leisten kann, bleibt er mein Alltagsauto. Als Alltagsauto würde ich auch keins mit ABS, ESP, Airbag etc. wollen wenn ich ehrlich sein soll. An und für sich nervt mich ja schon immer die Kopfstütze. Beim Kadett aber noch am wenigsten

    1990er Kadett E Sondermodell Life als 5 Türer
    262 Baikalblau Metallic
    C14NZ mit 5 Gang Getriebe
    K&N High flow Luftfilter und Ernst Endschalldämpfer
    Elektrische Fensterheber vorne
    Nebelscheinwerfer
    Anhängerkupplung
    Instrumente und Lenkrad auf Vorfacelift

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!