PU Buchsen jetzt TÜV Relevant bei HU

  • #11

    Angeblich soll das Fahrverhalten straffer werden da kein Gummi nachgibt in Kurven usw. unter Belastung. Hatte es selbst noch nie getestet oder gefahren, das können andere bestimmt besser beurteilen.

    Ich selbst hatte mich beim Ascona B dagegen entschieden PU in den Achsen zu verbauen da er mit Konis schon sehr hart ist und wie du sagst, muss ich die Karosse nicht noch zusätzlich belasten.

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

  • #14

    Von den meisten Prüfern werden die PU Lager geduldet, aber streng genommen, sind sie in unserer Zulassungsordnung nicht erlaubt. Uraltes Thema, was ein Tuner auf FB gerade mal wieder zu Werbezwecken hochkocht. Komischerweise sind relevantere Teile wie Schwingungsdämpfer (Stoßdämpfer) frei und die PU-Lager nicht. PU-Lager haben zwar "bessere" Eigenschaften und halten auch länger ... aber kein Hersteller macht eine Bauteilprüfung nach den DIN Normen. Die werden nämlich nur in Deutschland benötigt. Es ist ein ähnliches (teures) Verfahren, wie die Zulassungsprüfung von Alu Felgen. Hier sind aber grundsätzlich die Teilekosten extrem Unterschiedlich. Kosten PU Buchsen im Paar für z.B. Achsaufnahmen zwischen 25 bis 60€, kostet eine Alu Felge das zigfache. Es lohnt sich also nicht, eine Bauteilprüfung zu machen.


    Thomas

    Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
    (W. Röhrl)


    siehe auch: http://www.Rallye-Team-Schmitt.de.tl

  • #15

    Früher hatte man ja sogar selbstgedrehte Teflonbuchsen gefahren, das hat keinem Interessiert, das könnte Heute aber haarig werden.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #16

    Wobei der Nachweis dabei genau so gut ist wie bei gekauften Buchsen ohne irgendwelche Unterlagen, somit macht es eigentlich keinen Unterschied.

    ...ist als Kind mal in die Ölwanne gefallen


    Kadett E c20let

  • #17

    PU ist etwa 30% härter als das verwendete Gummi in Silent- Lagern. Während Silent-Lager komfort-betont sind, wirken sich PU-Lager direkter und straffer im Fahrwerk aus. Somit dämpft PU mehr Energie weg als Gummi. Dadurch werden typische Gier- oder Wankbewegungen unterdrückt bzw verringert. Das Ansprechverhalten des Fahrwerks ist direkter und man kann präziser Einlenken. Auch die Rückmeldungen vom Fahrwerk kommen direkter- bei Gummi ist das immer etwas "zeitverzögert". Da sich erst das Gummi verformt bis sich dann die Karosseriebewegung auf das "Popo-Meter" auswirkt.


    Der Einwand, dass PU-Lager die Karosserie zerstören mag wohl bei nicht Strassenzulassungen so sein. Bei alltäglicher Fahrweise sind PU-Lager einfach keine Silent-Lager mehr. Bisher habe ich noch keine Karosse erlebt, die durch PU zerlegt wurde.


    Alternativ zu PU gibt es Uniball- das sind einfach nur Kugellager und nur selten in der Strassenzulassung zugelassen.


    Hier mal der Aufbau und die Unterschiede: mkr-engineering.de/blogs/technik/jkasdofnlaovknoloksa

    Rechtsbehelfsbelehrung: Die Niederschrift von Tipps geschieht aus bestem Wissen und Gewissen. Sollten sich dennoch einmal Fehler eingeschlichen haben,so haftet der Ratgeber für eventuell entstehende Schäden nicht. Irrtümer vorbehalten.

  • #19

    Sicher, dass es durch PU- Buchsen entstand und nicht etwa durch rüpelhafte Fahrweisen, da man mit PU jetzt über einen Rennwagen verfügt, dem man alles abverlangen kann?

    Rechtsbehelfsbelehrung: Die Niederschrift von Tipps geschieht aus bestem Wissen und Gewissen. Sollten sich dennoch einmal Fehler eingeschlichen haben,so haftet der Ratgeber für eventuell entstehende Schäden nicht. Irrtümer vorbehalten.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!