3 D Druck von Lüftungsauslässen Kadett D

  • #1

    Hallo

    ich greife hiermit noch mal ein älteres Thema auf.

    Es geht um die Lüftungsauslässe im Armaturenbrett, die wie der Rost zum Alltagsproblem am D gehören. Die Datei aus dem Forum ganz weit unten für den 3 D Druck habe einem online Dienst als Anfrage gegeben. Sollen 101 € kosten. Ist das ein halbwegs angemessener Preis ? Stimmen die Maße wirklich voll und ganz?

    Zur Erinnerung: der Beitrag ist von User Corsadi von Okt. 2018 :

    So, es hat etwas länger gedauert, aber jetzt ist es so weit. Ich habe viel experimentiert zuerst mit pla und danach mit abs. Ich habe einige Anpassungen und Variationen probiert, aber zum Schluss habe ich mich entschlossen die nominal Abmessungen für die Datei zu verwenden.

    Die Teile können nachgeschliffen werden damit eine glatte Oberfläche erreicht wird, wie bei den originalen Einsätze.

    Falls jemand einen 3d Drucker hat, kann es gern probieren und mir eine Rückmeldung geben. Es wäre für mich interessant wie es bei anderen Materialien z.B. pet-g oder polycarbonat aussieht.

    Die Datei findet ihr hier:


    Lüftungsgitter Kadett D

  • #6

    Hallo, es scheint viel Geld für den 3D-Druck zu sein. Die höchsten Kosten für den 3D-Druck sind das Design. Jede Designstunde liegt zwischen 35 und 40 Euro. Wenn Sie die STL-Datei bei sich haben, ist das Design nicht erforderlich, sondern nur Sie laminieren Wenn er auf die SD-Karte geht und sie druckt, können diese Teile 90 Gramm Material tragen. Wenn wir davon ausgehen, dass eine Rolle ABS, PTEG von guter Qualität etwa 30 Euro pro kg beträgt, berücksichtigt er dies. . woher sie kommen die 101 Euro, Grüße.

  • #10

    Hallo Race Taxi ,

    ja ich habe gelesen das du dein Armaturenbrett aufgesägt hast. Klingt ziemlich scary und aufwändig. 2 Nachmittage ist in der Tat nicht viel Zeit. Wo hast du aufgeschnitten und wie hast du es wieder zusammengefügt? Probleme gibt es keine? z.b. Knirschen , Verzug etc. ?

    Hast du noch Bilder von der Arbeit? Zwar habe ich einem User einen Satz abkaufen können aber auch eine Rep. würde ich derzeit nicht völlig ausschliessen.

    Andreas

  • #11

    Ich häng mal paar Bilder, die ich damals gemacht habe, an.

    Sind nicht wirklich aussagekräftig.

    Habe den Kasten genau in der Hälfte getrennt, dazu gleich innen schwarz auslackiert.

    An 4 Ecken hab ich Alubleche aufgenietet, um die richtige Position zu haben.

    Kontaktflächen mit schwarzem Teroson Primer (wie für Scheiben) eingestrichen und mit Teroson Kraftkleber zusammen geklebt.

    Das wellige Leder warm gefönt, Pattex Kontaktkleber drauf und an den Urprungsort geklebt.

    Am Folgetag hab ich zur Stabilisierung über jedes Loch/Öffnung einen CNC-gefrästen Sperrholzrahmen zum fixieren ebenfalls mit Teroson Kraftkleber aufgeklebt.

    Das wird sich in meiner Lebensperiode nicht mehr lösen.

    Quietschgeräusche gibts keine....

  • #13

    Das Sperrholz und das Alu waren aus der Restekiste.

    Kleber und Primer, hmm... 20€

    Das Programm hab ich selbst geschrieben.


    Als ich das 2013 gemacht habe, wusste ich nicht, dass es diese Kunststoffeinsätze gibt bzw. gab.


    Und optisch ist das auch wieder Geschmackssache.


    Ja, der Zeitaufwand ist hoch.

    Fiel bei mir aber nicht ins Gewicht, da ich damals den Kabelbaum etwas optimiert habe.

    - Nachrüstung Radioanlage

    - Nachrüstung Sicherungen und Relais für das Fahrlicht


    Sowas macht sich kopfüber im Fußraum zwischen Armaturenbrett und Pedalerie immer bescheiden und wird optisch auch nicht vernünftig

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!