Beiträge von Stefan1977

    Das ist keine Garage, sondern der Ausstellungsraum des örtlichen Opel-Händlers. Der Kadett steht dort zwischen den ganzen modernen Kisten als Erinnerung an alte Zeiten. Er ist unverkäuflich, angemeldet, und wird auch ab und an mal gefahren. Der Händler hatte ihn wohl mal als Neuwagen verkauft, vor geraumer Zeit aber wieder vom Erstbesitzer zurück erworben.


    Hab mir gerade die Bilder von deinem GT angeschaut. Ein traumhaft schönes Auto hast du da! :thumbsup:

    Irgendwie ja traurig. Der Fire & Ice ist schließlich so'n bisschen der heilige Gral unter den zahllosen Golf2-Sondermodellen. Aber nach 3 Jahrzehnten hat die - eigentlich echt vorbildliche - Rostvorsorge ihre Wirksamkeit wohl verloren. Schade drum...

    Bevor ich mich bei Ebay-Kleinanzeigen und mobile.de mit den Teppich-Händlern rumärgere, probiere ich es erstmal hier. Vielleicht hat ja jemand Bock drauf.


    Verkauft wird ein Astra F Cabrio, Baujahr 96 mit knapp 101.000 Kilometern Laufleistung. Das Auto stand immer in der Garage. Es ist vom Blech her richtig gut, es ist unfallfrei wurde nie geschweißt, und es sind auch keine Blech-Arbeiten fällig.

    1,6 Liter Hubraum, 71 PS, Fahrer- und Beifahrer-Airbag, 4 x EFH, elektrisches Verdeck, Servolenkung, Radio mit Kassette, elektrische Antenne.

    TÜV hat er bis März 23, gegen einen kleinen Aufpreis kümmere ich mich um eine neue Plakette.


    Steht in Kalkriese (bei Osnabrück) und kostet Zwoacht.

    Toller Thread mit vielen interessanten Fakten und Infos! Aber den letzten Absatz, naja, das kann man so oder so sehen. Ich bin ja eigentlich eher Team Mercedes. Darin, ihren eigenen Marken-Kult abzufeiern ist dieses Unternehmen groß. Dafür suchst du bei 190er und Co. so etwas wie einen Umrüstkatalog vergeblich. Da ist Opel echt entgegen kommender.


    Was hat man in der alten DTM eigentlich gemacht, um diese enormen Hubraum-und Leistungsunterschiede auszugleichen?

    Danke für die vielen Infos und guten Ratschläge! :thumbup: Ich wusste übrigens gar nicht, dass es beim Omega B zwei Facelifts gab. Ich dachte immer, der "B2" wäre das ab 99 (?) gebaute Modell, mit der etwas moderneren Optik.

    Also ein V6 wird es schon mal nicht, dass ist mir zu wild, wenn der tatsächlich so verbaut ist.

    Ob Automatik oder Schalter ist mir eigentlich egal. Ich komme ja sonst eher aus der Mercedes-Ecke, mit hakeligen Getrieben kann ich leben. :thumbsup:


    Eine gepflegte Kiste, möglichst rostfrei (oder rostarm ;)) mit wenig Kilometern soll es werden. Mal schauen, was der Markt so hergibt.

    Also ich mache es ein wenig davon abhängig, was ich finde. Aber tendenziell wäre mir der Vierzylinder lieber. Ich wohne auf dem Land, hab viel zu fahren, und daher sind mir die Spritkosten nicht ganz unwichtig. Und 144 PS sind ja, wenn man mal ehrlich ist, auch nicht direkt wenig.


    Klar, der Omega A ist natürlich lässiger. Aber das ist dann schon wieder so'n Spaß-, Sommer-, Liebhaberauto. Ich brauche etwas für den Alltag.

    Hey, ich spiele mit dem Gedanken, mir als "Alltags-Youngtimer" einen Omega der letzten Generation zu kaufen. Ist das eine gute Idee? Einerseits findet man immer wieder gepflegte Autos mit niedriger Laufleistung für kleines Geld. Andererseits hört man immer wieder Horror-Geschichten, also zum Beispiel, dass selbst bei kleineren Reparaturen der Motor raus muss, es mit der Rostvorsorge nicht zum besten steht, und die Qualität von Motor und Co soll wohl auch nicht mehr dieselbe sein, wie früher.

    Es gibt doch bestimmt Firmen, die Mustergutachten für einen V6 im Kadett anbieten? So was ist natürlich nicht ganz billig, aber sicher stressfreier, als sämtliche TÜV- und Dekra-Stationen im Umkreis von 200 Kilometern abzuklappern, um den einen zu finden, der das ganze gegebenenfalls eintragen würde.

    In dem Gutachten dürfte dann auch stehen, welches Getriebe, welches MSG, welche Bremse etc verbaut sein muss, damit die Eintragung klappt. Da würde ich als erstes anfragen, die können dir dann sicher auch sagen, welches Spenderfahrzeug du optimalerweise brauchst. Ein Omega ist jedenfalls definitiv das falsche Auto.