gambla's original E-CC GSI 16V - 2017 - 2020

  • #61

    Sieht mega aus, grade die Aufkleber machen den 16v zu was besonderem. Mir gefallen sie sehr gut und gehören zum Auto dazu wie der eckige doppelauspuff ^^

    Das ist so, als würdest du John Wayne mit dem Cowboy der Village People vergleichen!

  • #62

    Mal wieder was neues von meiner "Halb-Restauration", auf dem langen Weg zum großen H. Seit März habe ich wieder einiges von der langen Liste abgearbeitet, anderes kam mal wieder dazwischen und gebraucht wie ein Loch im Knie (siehe threads). Aber so ist das nun mal mit den alten Kadetten !


    - Blende Abschleppöse lackiert und angebracht

    - Endschalldämpfer wieder auf original 16V gewechselt


    - Anlasser gewechselt

    > thread Motor startet nicht, Anlasser ?

    - Masseband Getriebe an Karosserie und Lichtmaschine an Motorblock gewechselt

    > thread Masseband Lichtmaschine/Generator an Motorblock (C20XE) ?

    - Kraftstofffilter gewechselt

    - Außenspiegel links u. rechts neu


    - Fahrersitz gewechselt

    - Rückspiegel wieder ankleben lassen (Selbstversuch gescheitert)

    - Verkleidung A-Säule gewechselt - besten Dank an CHA-OT !!!

    - Zündschloß / Lenkradschloß gewechselt

    - Zündanlassschalter gewechselt

    - Blinkerhebel gewechselt

    > thread Qualm aus/über Lenkrad/Lenksäule

    - Verkleidung Ladekante (neu, leider in braun)

    - Bordcomputer angeschlossen


    als nächstes auf dem Plan:


    - Bremsflüssigkeit wechseln (lassen)

    - Dichtung Ölpeilstab wechseln (lassen) - im voraus besten Dank an Interceptor !!!

    - Kühlerschläuche wechseln (neue von Roose Motorsports UK sind schon lange auf Lager)



    Nochmal zwei Bilder zwischendurch...

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

  • #63

    Teil 1 / 2:


    Hey Leute,

    auch von mir mal wieder etwas neues:


    - Schlauch vom Kühler unten zum Wasserrohr gewechselt. Hatte da vor Jahren mal zwei blaue Silikonschläuche mit Kupplung verbaut, war undicht

    - Kurzen Schlauch vom Kühler oben zum Thermostat gewechselt

    (beide von Roose, UK : thread)

    .

    kadett-forum.de/gallery/image/2012/

    .

    kadett-forum.de/gallery/image/2011/

    .


    - sehr guten gebrauchten Fahrersitz (Rainbow) ergattert


    kadett-forum.de/gallery/image/2013/



    - neuen, originalen Gummischaltsack


  • #67

    Teil 2:


    Hey Leute,


    endlich, gestern war der "historische" Tag für meinen alten GSI, an dem ich ihm das H-Kennzeichen anschrauben durfte !


    Hier mal die ganze, jüngste Geschichte dazu. Hoffe es interessiert euch:


    Ich hatte Ende Juni zwar noch einiges auf meiner Liste, aber im großen und ganzen war er erstmal fertig. Und nach der Lackierung /

    Teilrestauration letztes Jahr, und noch viel Arbeit über das ganze Frühjahr, wollte ich jetzt auch schnellstmöglich ein Wertgutachten

    für die Versicherung. Das saß mir doch schon ganz schön im Nacken.


    Am 25.06. hatte ich dann Termin beim Gutachter in Rüsselsheim und es gab gleich die erste böse Überraschung: Ich wußte, daß man für das Gutachten natürlich gültigen TÜV braucht, und den hatte ich auch erst im Herbst '19 gemacht. Aber ich wußte nicht, und habs wohl falsch gelesen, daß zusammen mit dem Gutachten auch immer eine TÜV-Prüfung erfolgt. Da ich den Kadett die letzten Wochen wenig gefahren hatte, habe ich für die AU und die Bremsen schon schwarz gesehen. Der Gutachter hatte aber Erfahrung (C20XE im Astra-F Caravan) und hat den Kat übers Gas heiß gehalten und dann hat er auch die Werte recht schnell erreicht. Er meinte, der Kat sei (doch) in Ordnung, es sei nur deshalb schwierig, da der Kat bei diesem Motor einfach zu schnell abkühle. Das KO kam dann trotzdem, da die Abweichung bei den Bremswerten zu groß war (Abweichung > 25%) und zu viel Ölverlust an der Dichtung vom Öl-Peilstab / Entlüftungsrohr. Die Bremsflüssigkeit sollte ich auch mal wechseln lassen, da sie zu dunkel aussah (hatte ich schon auf der Liste).


    Da ich mangels Fachwissen und Gefahr meine Bremsen nie selbst mache, hatte ich ihn dann in die Werkstatt gegeben. Vorne konnten zwar die Schiebehülsen und Dichtungen wieder "gangbar" gemacht werden, aber hinten waren die Sättel fest. Ich habe dann hinten zwei neue ATE-Sättel bekommen und neue Handbremsbacken. Da die alten Sättel im Austausch zurück gingen, konnten sie mir die leider nicht mitgeben. Ich hätte die wirklich gerne mal auseinandergebaut und auch versucht, sie nach Anleitung selbst zu überholen.

    Sie hatten dann zunächst versucht, die Dichtung für Öl-Peilstab / Entlüftungsrohr selbst zu beschaffen, jedoch erfolglos.

    Glücklicherweise habe ich dann zwei von Interceptor bekommen. Nochmals besten Dank !!! Mittlerweile interessiert es mich aber weniger, ob und was ich selbst (billiger) machen kann, als daß die Teile überhaupt noch lieferbar sind.


    Die eigentliche Begutachtung am 25.06. war relativ kurz und schmerzlos, der Gutachter hatte nichts zu beanstanden. Nur auf die Felgen hat er mich angesprochen und ich antwortete, daß es zeitgenössische Calibra-Felgen seien. Lustigerweise hat er dann festgestellt, daß er mir die Felgen vor etwa zwei Jahren mal selbst eingetragen hatte.


    Über einen Monat später hat der GSI dann die TÜV-Nachuntersuchung am 08.07. ohne Mängel bestanden und wurde nach §23 als Oldtimer zugelassen. Mit der Zustandsnote "3" bin ich absolut glücklich und zufrieden. Ohne die Noten überbewerten zu wollen,

    ist meiner eben "nur" teilrestauriert und kann mit den vollrestaurierten nicht mithalten. Hier im Forum sehe ich einige, die mindestens

    eine Zwei, wenn nicht sogar die Eins, wirklich verdienen.


    Danach hatte ich natürlich gleich die Zulassungsstelle angerufen und (leider) erst einen Termin für den 01.08. bekommen.

    Noch einen Monat zu warten war natürlich hart. Aber man muß auch berücksichtigen, daß es in diesen Zeiten auch hätte sein können,

    daß nur gewerbliche Kunden oder normale An-/Abmeldungen überhaupt einen Termin bekommen. Eine H-Zulassung ist ja nun alles andere als wichtig.


    Auf gestern hatte ich mich dann gefreut wie auf Weihnachten. Mit dem Wunschkennzeichen hatte es leider nicht ganz geklappt,

    da die 04-10 mit drauf mußte und es zu lang wurde. Das ist bei der Online-Prüfung für Wunschkennzeichen in Kombination noch nicht

    wählbar, sondern nur entweder "H" oder "Saison". Trotz aller Unterlagen hätte es doch knapp scheitern können, da mein Perso abgelaufen war.


    Ich hoffe, daß es nicht zu sentimental klingt, aber das H-Kennzeichen bedeutet mir schon etwas. Zum einen ist es natürlich die

    objektive Anerkennung und Bestätigung des guten Zustandes des Autos, aber auch für den Anteil der eigenen Arbeit, die man

    im Laufe von vielen Jahren reingesteckt hat. Natürlich ist es auch die Anerkennung, daß auch ein Massenfahrzeug wie der Kadett E,

    ein toller Oldtimer werden kann.


    Zum anderen ist es auch ein Abschluß eines Projektes, den man endlich hat. Auch wenn hier die meisten sagen würden, daß ihr Kadett

    eigentlich nie wirklich fertig wird. So auch meiner nicht. Trotzdem ist es natürlich ein persönlicher Meilenstein, den man erreicht hat.


    Noch einen schönen Sonntag,

    Grüße
    .

    .


    .

    .

  • gambla

    Hat den Titel des Themas von „gambla's original E-CC GSI 16V roadkill - 2017“ zu „gambla's original E-CC GSI 16V - 2017 - 2020“ geändert.
  • #68

    Klasse wagen, Klasse Fahrzeughalter :-) hatten schon Mal das Vergnügen und mehrfache Hilfe deinerseits würde auch in Anspruch genommen was Versand von sperrigen teilen anging. Weiter so und immer schön in Bewegung halten den alten Herren, dann passiert das mit den Bremsen nicht mehr so schnell.

  • #72

    Ja war heute unterwegs mit meinem GSI. Sonntags morgen einfach perfekt für Ausfahrten.. Steil, kurvig und auf lang gezogener Strecke schnell so war meine Ausfahrt. Es waren aber doch einige Oldtimer unterwegs. Besonders nennenswert Junge Kerle im Golf 2 und mit Daumen hoch als sie mich gesehen haben. Großes Grinsen als ich den Kadett wieder in der Garage hatte. Sauber gemacht, Batterie abgeklemmt, zugedeckt und wartet wieder auf seine nächste Ausfahrt. Man kann es sich in dieser herausfordernden Zeit auch einfach gut gehen lassen👍

    Lebe Deinen Traum

  • #73

    Immer wieder Sonntags. Letzten Sonntag dachte ich, es müßte ja wenigstens morgens kühl genug für ne Spritztour sein. Weit gefehlt in einem schwarzen GSI ! Hat aber trotzdem viel Spaß gemacht und habe einen Haufen Fotos geschossen ! Die kurzen Fotobeschreibungen sind auf Englisch, da ich die Galerie auch für meine ehemaligen Kollegen in London gemacht habe. Fast alles "Car guys"...


    Mehr gibt's nicht zu sagen, lasse die Bilder sprechen. Wem die Fotos gefallen, hier der link zur kompletten Galerie:


    https://1drv.ms/u/s!Avc8tgh63XFt6EWfhAk5k4jW5I4O?e=OXLPCy



    .

  • #78

    Weiter gehts auch bei mir:


    Ausgerechnet bei der letzten Fahrt in die Garage im Oktober '20, kam mir weißer Qualm durch die mittleren Lüftungsdüsen entgegen (dieses mal nicht vom Lenkrad). Ich hatte ihn vorher nochmal gewaschen und dann warmlaufen lassen, also vielleicht eine mögliche Ursache. Da das Gebläse/Lüftung aber schon seit langer Zeit gepfiffen hatte, flog das 32 Jahre alte Ding jetzt raus und wurde ersetzt (den Widerstand hatte ich schon mal 2008 gewechselt). Als Ursache für das Pfeifen hatte ich zunächst vermutet, daß es auch bei mir eine abgebröselte Dichtung ist, dazu gabs ja erst einen großen thread hier. Jetzt läuft das Gebläse aber wieder leise, und bis jetzt qualmt erst mal nichts mehr. Auch vom Scheibenwischermotor kam nichts.


    Da der Kilometerzähler noch immer nicht läuft, und ich das LCD nochmal auf hatte, habe ich erstmal den Kilometerstand

    auf die ungefähren 303182 Kilometer korrigiert. Ein gebrauchtes und ungeöffnetes LCD habe ich eingebaut und kann den Zähler dann

    ab April testen. Einen neuen 16Imp-Impulsgeber habe ich auch noch besorgt.


    Letztes Wochenende habe ich dann noch den Rückfahrlicht-Stecker am Getriebe erfolgreich repariert (eigener thread). Die Isolierung der beiden dünnen Kabel waren so spröde und rissig, daß ich diese noch mit Schrumpfschlauch über-isoliert habe.



    Was steht noch auf dem Programm :


    - Zahnriemen (2014) + Wasserpumpe + Ölpumpe wechseln (lassen)

    - Motorraum: einige Kabel ordentlich verlegen

    - Heizungsregler reparieren (mal wieder)

    - Checkcontrol, alle Sensoren testen

    - Motorhaube innen reinigen (keine Dämmmatte mehr seit Lackierung)

    - evtl. alle kleinen Leuchten wieder anschließen (Handschuhfach, Motorhaube, Kofferraum)

    - evtl. Funk-ZV wieder raus

    - evtl. Lack-Versiegelung



    Leider kann ich immer noch keine Bilder hochladen ("Speicherplatz Limit erreicht").

  • #79

    Da es so viel Spaß macht, habe ich meinen Dachhimmel nocheinmal getauscht. Die Teilesuche hat sich diesmal wirklich gelohnt. Der Himmel ist zwar altersentsprechend leicht verschmutzt, aber die Substanz ist absolut neuwertig ! Alles stabil, fest, keine Macken, keine Spur von sich lösendem Stoff. Ich hatte erst vor, ihn zu reinigen, habe aber jetzt zu viel Schiß, daß ich mit dem Reiniger den Kleber anlöse. Ich werds jetzt einfach mal so lassen, weniger ist sehr oft mehr. Im Sommer werde ich es jetzt tunlichst vermeiden, daß er zu lange in der Sonne steht. Falls sich der Stoff doch irgendwann löst, habe ich jetzt wenigstens eine sehr gute Substanz für den Sattler.


    Schönen sonnigen Sonntag allen.



  • #80

    Letzten Samstag, 03.04., konnte ich jetzt auch endlich los und die Saison eröffnen. Ich sagte noch zu meiner Frau, daß ich ihn nur mal eben testfahren wollte, und habe dann gleich mal 66 Km Landstraße abgespult. Das schönste war erstmal, daß er sofort ansprang und überhaupt gar nichts geraucht hat.... außer mir. Der Dachhimmel blieb auch da wo er hingehört. Und auch sonst lief er einfach nur traumhaft.


    Der Kilometerzähler des neuen/gebrauchten LCDs (55 TKm, runder DZM, ungeöffnet) lief auch, daher weiß ich jetzt, daß das alte LCD einfach defekt ist und nicht der Impulsgeber oder was auch immer. Den Kilometerstand habe ich gestern/heute angepasst, alles leicht geölt und hoffe, daß er bei der nächsten Testfahrt auch noch funktioniert - und ich damit die zweite unendliche Geschichte (neben dem Dachhimmel) endlich abschließen kann.


    Anbei noch drei Fotos: das erste und zweite bei Opel Rüsselsheim, das dritte am Flugplatz Egelsbach (südlich Frankfurt). Da hätte ich zu gerne eins auf dem Flugfeld direkt vor einer alten Cessna gemacht !

    .

    .

    .

    .

    .

    .

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!