Kadett A Ölverlust

  • #1

    Einen schönen guten Morgen erstmal. Ich muss mich erstmal vorstellen als Neuling. Ich bin der Marcus,und besitze einen Kadett A Limo mit 1.0 Liter/48 PS. Derzeit verliert er zwischen Motor und Getriebe Motoröl. Das wird der Wellendichtring der Kurbelwelle sein. Muss ich um den zu wechseln die Ölwanne abnehmen,oder kann man ihn von der Seite einfach tauschen. Habe das noch nicht gemacht!!??

  • #2

    Hallo Marcus,


    herzlich willkommen in unserem Forum.
    Ich selbst besitze zwar keinen Kadett A, aber wenn beim Kadett E der Kurbelwellensimmerring undicht ist, dann muss zum Wechseln das Getriebe inkl. Kupplung und Schwungscheibe raus, da man sonst nicht an den Simmerring rankommt.

    1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan

  • #3

    Das Öl könnte sowohl vom Kurbelwellen-, als auch vom Getriebesimmering kommen. Das Getriebe muss auf jeden Fall raus, ohne Bühne würde ich eher den ganzen Motor ausbauen (ist in 1,5h erledigt), dann auch glaiech die Ölwanne mitabdichten. Beim Kurbelwellensimmering muss dann auch noch die Schwungscheibe abgebaut werden. Evtl. gönnst du dir dann gleich einmal komplett eu abdichten vom Motor, dann ist wieder lange Ruhe (Schwitzen wird er aber immer), Dichtsätze gibt es ja.

  • #4

    Eine Bühne habe ich. Das Getriebe und Schwungscheiberaus muss weis ich. Wollte eh auch die Kupplung neu machen,wenn ich schon alles raus habe. Die Frage ist nur,ob ich dann so den Wellendichtring wechseln kann,oder ob ich die ölwanne abnehmen muss um dranzukommen. Kollege meinte das man den eventuell sonst nicht rauskriegt

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!