Beiträge von Opel85

    Ich mag den Omega auch, aber die Kisten waren hier oft nach 1-3 Wintern, je nach Gegend, durch und das hat keinen guten Eindruck hinterlassen. Auch die klappernden Innenräume der damaligen Opel haben wenig guten Eindruck hinterlassen. Einzig von den Motoren und dem Fahrverhalten schwärmen die Leute noch. Die Krönung waren dann Astra F, Corsa B usw. Klar haben sich die Kisten von selbst verkauft, da hatte Opel ja noch einen Ruf, den sie ab dem Kadett-E und dann besonders in den 90ern durch schlimmste Qualitätsmängel und schlechtes Kundenservice ruiniert haben.

    Die Frage ist ja auch welche Zielgruppe sucht heute noch einen Omega A, auch wenn es ein seltener 24V Caravan ist. Wer soviel Geld ausgibt, will keinen Opel aus der Zeit, wo Opel fast alles falsch gemacht hat und seinen Ruf dauerhaft zerstört hat.

    Früher hätte ich das sofort unterschreiben, aber heute kannst bei so ziemlich allen Teilen sogar namhafte Hersteller wegwerfen. Habe beim Thermostat bei meinen Autos schon bald Jahresintervalle zum Wechseln, egal ob Mahle, Behr, Febi oder sonst was draufsteht.

    Die Preise sind zumindest in den Inseraten gestiegen, die Inserate sind aber zum Großteil auch ewig online (hier in Österreich). Ich glaub das Geld sitzt derzeit für solche Dinge nicht so locker, ich sehe eher ein größeres Angebot größer als eine steigende Nachfrage bei Autos unter 30-50K Euro. Mag in Deutschland dank H-Kennzeichen etwas anders sein, weil man bei Lieferschwierigkeiten beim Neuwagen dann vielleicht doch auf ein Auto mit H zurückgreift. Hier wird man mit dem alten Auto eher schikaniert und es ist teurer ein ein gleich starkes neues Auto, wenn es sich um Fahrzeuge ohne Kat handelt. Ich glaub eher, dass die preise in unserer Klasse bald in den Keller rasseln, nur die Hochpreisklasse wird weiter steigen.

    Wenn der Motor unauffällig läuft, würde ich die Lager nicht ersetzen, besonders nicht gegen heutige Nachbauteile. Die nicht selten oft kürzer, als die Restlebensdauer der Originallager ist. Ein Motorenbauer hat mir da erst sein Leid geklagt und lässt die Teile bei Überholungen von richtig teuren Autos, wo es nicht so ums Geld geht, mittlerweile in Ungarn nachfertigen, um sein Gesicht nicht zu verlieren, weil die neuen Lager nach 2 Jahren und 10tkm trotz Schonbetrieb tot sind.

    Der Zusammenbau mit Schaltgetriebe muss auch eine andere Teilenummer haben, alleine schon wegen der anderen Schwungscheibe.

    FRISCO: Die Pedalerie hast du, den Kupplungsseilzug? Du musst dann auch bedenken, dass du den Rückfahrscheinwerferschalter verkabeln musst, beim Automatik geht das vom Wählhebel weg, beim Schalter vom Getriebe/Rückfahrscheinwerferschalter.

    Dankeschön, sind alle 3 weit weg von perfekt, aber ich mag eben Autos im Zustand, wie man sie damals gesehen hat, nicht direkt aus der Neuwagenhalle. Heißt aber auch nicht, dass ich nichts tue um den Zustand zu erhalten.