Cabrio C16NZ Anhängelast

  • #1

    Hallo...,


    Nach unserem Urlaub hat sich die Idee entwickelt an das Cabrio eine Anhängerkupplung zu machen um einen kleinen Wohnwagen zu ziehen...

    Nun meine Frage laut Fahrzuegschein hat das Cabrio gebremst 1000 kg Anhängelast... Ich habe aber auch etwas von 1200 kg gelesen. Und die nächsten Frage, wie sinnvoll ist das und lässt sich die Last denn halbwegs mit den 75 PS ziehen...??? Hat hierzu denn jemand Erfahrung...???


    Vielen Dank und viele Grüße

    Matthias

  • #2

    Hey,

    Ich würde auf keinen Fall mehr als die im Fahrzeugschein angegebenen 1000kg ziehen.
    Mir der normalen Führerscheinklasse B darf man meines Wissens nach sowieso nur 750kg ziehen, ich weiß ja nicht welche Klasse du hast.

    Laut Fahrzeugschein darf Mein CC mit C14NZ 60 PS Maschine auch 850kg gebremst ziehen, allerdings würde ich persönlich nicht großartig über die ungebremste Anhängelast gehen.
    Wollt ihr eher im Flachland Urlaub machen, oder geht es ins Gebirge? Wenn es ins Gebirge geht, wird es schwierig. Ich kam bereits mit zwei Personen + Urlaubsgepäck + Bier und Ersatzteile nur mühsahm die Kasseler Berge rauf. Das sollte man nicht unterschätzen was man dann mit sich zieht. Bis auf einem Fahrradträger mit zwei Rädern hatte ich noch nichts an der Anhängerkupplung, aber man konnte das schon deutlich merken

    1990er Kadett E Sondermodell Life als 5 Türer
    262 Baikalblau Metallic
    C14NZ mit 5 Gang Getriebe
    K&N High flow Luftfilter und Ernst Endschalldämpfer
    Elektrische Fensterheber vorne
    Nebelscheinwerfer
    Anhängerkupplung
    Instrumente und Lenkrad auf Vorfacelift

  • #4

    Es waren zwei 20er Kästen mit 0.5L Flaschen :thumbsup:

    1990er Kadett E Sondermodell Life als 5 Türer
    262 Baikalblau Metallic
    C14NZ mit 5 Gang Getriebe
    K&N High flow Luftfilter und Ernst Endschalldämpfer
    Elektrische Fensterheber vorne
    Nebelscheinwerfer
    Anhängerkupplung
    Instrumente und Lenkrad auf Vorfacelift

  • #5

    Ich war 2018 mit dem Cabrio und Falti (ungebremst) in Kroatien. Bin auch einen ganzen Teil Landstrasse in Österreich gefahren. Unter anderen durch Hohentauern. Bergauf teilweise nur im 1. Gang möglich und bergab war dann die Bremse heiß. Es geht alles aber man sollte es dann nicht eilig haben und sich daran gewöhnen eine Schlange an Autos hinter sich zu haben.

  • #7

    mein Cabrio hatte mit 1,6er Motor ebenfalls 1000kg Anhängelast, ich habe damals einen gebremsten faltcaravan mit ca 650kg gezogen. Wir sind damals zu zweit mit voller Rückbank und vollem Kofferraum gefahren, es ging schön war es allerdings nicht. Jetzt wo er auf C20NE umgebaut ist darf er 1200kg ziehen was er rein vom Motor gesehen auch packen würde aber meiner Meinung nach würde das Gewicht verhältnis zwischen Anhänger und Auto ganz und garnicht passen.

  • #8

    Mir der normalen Führerscheinklasse B darf man meines Wissens nach sowieso nur 750kg ziehen, ich weiß ja nicht welche Klasse du hast.

    Mit der Klasse B darf man Anhänger fahren die zusammen mit dem Zugfahrzeug das zulässige Gesamtgewicht von 3,5t der Klasse B nicht übersteigen.


    Als es den Kadett noch neu zu kaufen gab, hatten wir den mit 60PS als Kombi sicher 15x mal als Firmenauto. Die wurden regelmässig mit einem komplett überladenen Tandemachseanhänger mit 1.5t bewegt. Keine weiten Strecken, aber problemlos. Früher ging das alles einfacher. Heute praktiziert auch meine Firma solche Aktionen nicht mehr.

  • #9

    .... Früher ging das alles einfacher. Heute praktiziert auch meine Firma solche Aktionen nicht mehr.

    kein Wunder, damals waren die Polizisten auch noch mit einer mündlichen Verwarnung zufrieden.

    Die heutigen Strafen werden einfach nur noch drakonisch durchgesetzt. Was aber aufgrund der in der Vergangenheit allzu oft passierten Unfälle völlig verständlich ist. Der Verkehr ist heute um ein vielfaches gestiegen gegenüber von vor 30 Jahren.

  • #10

    Mit der Klasse B darf man Anhänger fahren die zusammen mit dem Zugfahrzeug das zulässige Gesamtgewicht von 3,5t der Klasse B nicht übersteigen.

    Ups, ganz sicher?


    Bin auch der Meinung, das hier bei der reinen Klasse B ein Anhänger bis 750kg zulässig ist, mit Klasse BE über 750kg, dann aber als maximales Zuggewicht (Zugfahrzeug + Anhänger) 3500kg.


    Bin mir nicht sicher, weil ja selbst unsere Führerscheinstellen da teils widersprüchliche Aussagen tätigen.

    93er Vectra-A 2.0i Automatik

    92er Vectra-A 2.0i 16V 4x4

    89er Kadett-E 2.0 GSi 16V

    05er Astra-H 2.0 Turbo Caravan

  • #11

    Vielen Dank für eure Antworten... Führerschein ist in meinem Fall kein Problem, bis 40t darf ich fahren...;)

    Mir geht es mehr darum wie praktikabel es ist einen kleinen Wohnwagen zu ziehen. Das ganze natürlich nur ab und zu um in den Urlaub zu fahren... Mir ist bewusst das ich dann auch keine sportlichen Rekorde breche sondern ganz entspannt in den Urlaub fahre.

    Wir waren die vergangene Woche mit dem Cabrio in Österreich und sind über den Fernpass gefahren... Da wurde das Cabrio schon ohne Anhänger etwas wärmer als sonst. Da kamen dann auch die Zweifel was dann erst mit Anhänger wäre...:)


    Andererseits ging es vor dreißig Jahren ja auch irgendwie... denke ich zumindest... :S


    Viele Grüße Matthias

  • #12

    Ups, ganz sicher?


    Bin auch der Meinung, das hier bei der reinen Klasse B ein Anhänger bis 750kg zulässig ist, mit Klasse BE über 750kg, dann aber als maximales Zuggewicht (Zugfahrzeug + Anhänger) 3500kg.


    Bin mir nicht sicher, weil ja selbst unsere Führerscheinstellen da teils widersprüchliche Aussagen tätigen.


    Inhaber der Führerscheinklasse B dürfen mit ihrem Auto Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse ziehen. Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse sind nur erlaubt, wenn die Summe der Gesamtmasse von Zugfahrzeug und Anhänger 3,5 t nicht übersteigt.

  • #13

    Bei Anhängerbetrieb war früher bei manchen Motoren bei Opel ein anderes Thermostat verbaut, welches früher geöffnet hat.

    Mit dem Vectra A meiner Mutter mit dem gleichen Motor wurde der Fernpass früher desöfteren gefahren....absolut problemlos. Und der hätte mit dem gleichen Motor 1300kg ziehen dürfen.

  • #17

    Du könntest bei Opel nach Dokumenten dazu fragen, vielleicht steht auch auf der Ahk wie viel die unabhängig von der Motorisierung ziehen darf?

    Mehr dranhängen funktioniert schon. Ungebremste Hänger sind aber nie so entspannt zu fahren wie gebremste.

    Mit einem vollen 750kg Anhänger einen steilen Berg runterfahren ist, naja, nicht so toll, man sollte da auch immer die Motorbremse zusätzlich nutzen. Mit unserem alten Vectra c16nz wurden öfter 3t gezogen, gebremster Anhänger. Bergab garkein Problem. Bergauf etwas schwieriger aber möglich. Die Kupplungen sind sowieso Overkill bei den 16nz.

    750kg habe ich oft mit nem Corsa c12nz gezogen, geht auch ohne den Verkehr zu behindern. Die meisten Leute kennen einfach keine Drehzahlen jenseits der 2000. Das müssten dann die gleichen sein, die mit 60 auf die Autobahn auffahren. :D


    Grüße

  • #18

    Die meisten Leute kennen einfach keine Drehzahlen jenseits der 2000. Das müssten dann die gleichen sein, die mit 60 auf die Autobahn auffahren. :D

    Das kennt man nur zu gut. Wenn der Motor ordentlich warm ist, kann man den doch problemlos über 5000 drehen..

    Trotz 60PS bin ich nie mit weniger als 90 auf die Autobahn gekommen.

    1990er Kadett E Sondermodell Life als 5 Türer
    262 Baikalblau Metallic
    C14NZ mit 5 Gang Getriebe
    K&N High flow Luftfilter und Ernst Endschalldämpfer
    Elektrische Fensterheber vorne
    Nebelscheinwerfer
    Anhängerkupplung
    Instrumente und Lenkrad auf Vorfacelift

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!