Mein A - Kadett "Oliver"

  • #21

    Moin ,

    danke für die schnellen Antworten!

    Also:


    Das klackern war denke ich von Anfang an, nur hat man es nicht gehört weil die Ventile so viel Spiel hatten dass der Motor am Anfang eigentlich mehr "gerasselt" als gelaufen ist. Nachdem ich die Ventile dann eingestellt hatte, war das Geräusch dann zu hören und hat sich auch nicht verändert. es tritt auf wenn der Motor unter last läuft, also vor allem beim Beschleunigen, aber auch wenn man den Motor im Stand hochdreht kann man es ansatzweise hören. Im Leerlauf hingegen scheint alles normal und das Geräusch ist verschwunden.


    Zum Thema ÖL; Ja....ist welches drin und immerhin genügend sagt der Ölstab:D


    Ich werde das Öl jetzt auf jeden Fall tauschen, und auf Späne untersuchen, dass stand eigentlich auch schon seit Anfang an, aber ich habs bisher echt verschludert- Asche auf mein Haupt.


    Die Kontrollleuchte ging bei kaltem Motor bzw bei Fahrtbeginn immer mal wieder an und aus, teilweise ein Blinken, oder auch mal mehrere Sekunden am Stück, unabhängig von Gasstellung oder Belastung -So mein Eindruck.

    Dies hatte der Motor bisher garnicht, die Lampe war nach Anlassen das Motors immer aus.


    Die Steuerkette hatte ich auch schon im verdacht, ich vermute dass der Motor sehr wenig bis gar keine wartung die letzten Jahre abbekommen hat, gibt es eine Möglichkeit sie zu prüfen?


    Gibt es Neuteile für Steuerkette,Spanner und Ölpumpe?

    Dann versuche ich erstmal dass, wäre ja klasse wenn ich das Motörchen noch retten könnte.


    Ich wollte mir dann in Ruhe einen 1,2S aufbauen, damit ich den Originalmotor als Notreserve zurücklegen könnte

    Grüße

    Alex

  • #22

    Alex,

    Du schreibst der Öldtand ist in Ordnung. Nur schade, dass Du immer noch mit dem alten Motoröl fährst. Das ist doch bestimmt schon einige Zeit im Motor. Oder? Wir reden hier von ca. 20 Euro plus Filter.


    Eine neue Steuerkette für den alten Motor zu bekommen wird bestimmt schwierig. Es ist auch nicht mit der Kette allein getan. Es sollten dann auch der Kettenspanner, das Nocken- und Kurbelwellen-Zahnrad erneuert werden. Die Kette längt sich im Laufe der Zeit. Der Spanner soll dies Spiel ausgleichen. Geht natürlich nur mit dem richtigen Öldruck oder bis der Kolben des Spanners ganz ausgefahren ist. Dann rasselt die Steuerkette, weil die Spannung fehlt. Also ist frisches Öl sehr wichtig für den kleinen Motor, damit die Ölbohrungen von Verschmutzungen frei bleiben.


    1. Du musst unbedingt erstmal das alte Öl ablassen und ein frisches 20W-50 auffüllen. Schaue, wieviel Liter Altöl herauslaufen. Hatte bei meinen ersten Kadett damals einen falschen Ölmeßstab im Motor. Muss der Vorbesitzer getauscht haben. Ab und zu ging nur in scharfen Kurven die Öllampe an. Hatte die Ölpumpe oder den Öldruckschalter in Verdacht. Nach dem ersten Ölwechsel wusste warum. Es fehlte ca. 1 Liter Öl, obwohl der Meßstab vorher voll anzeigte.

    Anhand der eingestanzten Teilenummer war der Ölstab zu lang.


    2. Das flackern der Ölkontrollleuchte könnte von einem defekten Öldruckschalter kommen oder am Kabel liegen.


    3. Wenn das nicht hilft, das Öldruckregelventil aus der Ölpumpe ausbauen und die Bohrungen reinigen.


    4. Den Steuerkettenkasten abbauen und die Spannung der Steuerkette überprüfen. Evtl. den Kettenspanner ausbauen und die Ölborungen reinigen. Um den Deckel wieder anzubauen brauchst Du eine neue Korkdichtung. Vielleicht kann man sich diese als Notbehelf selber schneiden.


    Denke, dies könnte schon etwas helfen.

    Ich hoffe, dass Du nicht viel Metallabrieb im Motor findest.


    Drücke die Daumen.


    Gruß

    DreamOpel

  • #23

    Hier mal eine kleine Anleitung aus dem Werkstatthandbuch, der Kettenspanner muss nicht unbedingt tot sein, es können auch einfach die Ölbohrungen zu sein, besonders wenn das Öl schon klumpt. Anbei auch die Anleitung zum Überholen/Prüfen der Ölpumpe, die ich verdächtigen würde. Mit Pech sind aber auch schon die Kurbelwellen/Pleuellager am Eingehen.

    Dateien

    • Kettenspanner.pdf

      (2,73 MB, 140 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ölpumpe.pdf

      (2,36 MB, 136 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Opel Kadett das Auto

  • #24

    So ich schäme mich das hier zu schreiben, es war ,wie es DreamOpel geschrieben hatte, tatsächlich das alte Motoröl.:pinch:


    Es war sehr dünnflüssig und tiefschwarz, jetzt habe ich das Öl getauscht und mache Das nächste Woche vorsichtshalber nocheinmal, da der Ölfilter erst Montag kommt.

    Die Ölkontrolle ist auf jeden Fall erloschen, und wenn alles klappt kann ich mir jetzt den Ersatzmotor aufbauen den alten noch etwas fahren und die Motoren am Ende einfach tauschen.


    Immerhin kann ich jetzt erstmal wieder Kadett fahren:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Grüße

    Alex

  • #25

    Alex, einen Ölwechsel mache immer, wenn ich ein Fahrzeug kaufen. Es denn es wurde erst vor kurzem gewechselt. Sieht man aber deutlich an der Farbe des Öls.

    Das finde ich wichtig, es ist für die Schmierung aller beweglichen Teile verantwortlich, wie Du bestimmt weißt. Hier sollte man nicht sparen. Der Kadett braucht schließlich nur ein günstiges mineralisches 15W40 Motoröl.

    Den Ölwechsel ohne Ölfilter hättest Du Dir sparen können, weil sich hier noch Altöl befindet, da der Filter nicht leerläuft. Hast Du den alten Filter wenigstens entleert?

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!