Beiträge von Andreas

    Also ich kann dir folgendes sagen:


    An dem Kadett, wo ich gerade aufbaue ist weder ein Motor, noch ein Motorkabelbaum verbaut.
    Trotzdem funktionieren alle Sachen im Innenraum, so wie auch Licht, Hupe, Tacho usw.


    Daher würde ich vermuten, das du beim Wechseln irgendwas abgerissen hast, evtl einen Korridierten Kabelschuh oder sowas.
    Der Strom für die Karosse/Innenraum kommt quasi von der Batterie und hat mit dem Motorkabelbaum eigentlich nichts zu tun.

    Das wäre eine Idee, aber wo bekommt man noch die ganzen Schläuche her ?
    Meterware fällt raus, da es ja überwiegend Formschläuche sind und es Original aussehen soll.


    Desweiteren habe ich meine Federbeine zerlegt und suche noch 2 Gummiringe für ins Federbein, wo die Feder aufliegt.
    Dieses Teil kannte ich bis heute noch gar nicht.
    Weis jemand eine Adresse, wo man diese bekommt ?



    Diese sind gesucht.



    Jetzt müssen die Teile noch aufbereitet werden als nächstes und neu lackiert werden:




    Dann wollte ich mal meine neuen Spritzbleche anprobieren und stellte fest, das diese nicht passen wegen einer Wölbung am ABS-Sensor / Befestigung. Gibt es da Unterschiede ?



    Die Wölbung im Rot markierten Bereich geht nach hinten, somit kann diese auf das Federbein nicht aufliegen.


    Das alte Blech sah so aus:



    Hat jemand eine Idee zu den ganzen Fragen ?

    Hast du auch alle Massepunkte bzw Pluspunkte wieder montiert?
    ich vermute das fehlt ein Kabel an einem Punkt.
    Der Anlasser hat meines Wissens keine Sicherung.
    Geht dein Innenraum Licht?
    Die Kabelbäume haben alle mehrere Plus und Minus Punkte an der Batterie bzw Karosse.
    Bitte kontrolliere das mal.

    Hallo nr1ebw,


    das passt schon so.
    Es wird ja fein säuberlich abgeklebt.
    In einer Lackiererei sehe ich das ja auch immer, das ein Unfallauto lackiert wird an einer Seitenwand, da wird auch nichts zerlegt.
    Ich vermute mal, das es auf den Lackierer ankommt, wie er alles vorbereitet.
    Meiner hatte alles sehr gut abgeklebt damals, da war nichts im inneren zu finden.
    Zumal musste ich Platz schaffen und einige Teile waren halt im Weg und zum anderen fehlt mir demnächst die Zeit, weiter zu machen.


    Heute wurde mal wieder etwas weiter geschraubt.
    Die Bremsleitungen wurden erneuert und gepresst, und der ABS-Block eingebaut.
    Auch der Servobehäter fand seinen Platz wieder zurück.


    Danach musste ich mal die restlichen Teile sortieren und aufräumen.


    Als nächstes werden die Schläuche, Ölkühler und Servoleitungen fertig verlegt und ggf. erneuert.


    Ein anderes Thema was mich interessiert ist, was macht ihr mit den Kühlwasserschläuchen, wenn im Wasserkreislauf Öl war.
    Die Schläuche sind sehr weich durch das Öl.


    Reicht ein säubern ? Wenn ja, mit was ?
    Oder was könnte da passieren ? Ich denke, rissig dürften diese nicht werden, aber haltbar sollten sie noch sein.


    Bitte hierbei mal um Hilfe bzw Rückmeldung.




    Endlich mal wieder Platz in der Halle.......


    Hi,
    also ich kann dir nur soviel sagen, das mein Kadett GSI C20NE (Bj 1987) einen Kabelbaum drin hatte, wo der Diagnosestecker am Motorkabelbaum war.
    Als ich aber wegen eines Motorschadens einen anderen C20NE bekommen hatte mit Kabelbaum (glaub vom Bj 1990), musste ich feststellen das dieser kein Diagnosestecker hatte, da wohl die neueren den Diagnosestecker am Hauptkabelbaum hatten.
    Ich musste somit auch ein paar Kabel umlegen.
    Somit hatte ich gar keinen mehr gehabt.
    Ich vermute stark, das es Baujahrabhängig ist.

    Wegen der 5-Tageskennzeichen mach dich einfach mal schlau.Bei uns wurde das abgeschafft ohne gültige HU.
    Es gibt aber bei der Zulassungsstelle eine Vorführbescheinigung.
    Allerdings brauchst du Kennzeichen für das Auto und eine Versicherungsnummer, wie bei einer Zulassung. Ist also eher interessant wenn man gleich eine Anmeldung anstrebt.


    Unser Haupt TÜV gibt auch rote Schilder gegen eine Gebühr raus.
    So hatte ich das damals mit meinem Kadett gemacht. Waren glaub 20 Euro.


    Gruß Andreas

    Erstmal Willkommen und Glückwunsch zum Kadett.


    Einen guten zu finden ist schon echt schwierig geworden.
    Mach uns doch mal bitte Bilder auch von Innen wenn du ihn hast.


    Ach ja, für H-Kennzeichen muss man auch Steuern bezahlen. Dies ist aber ein Pauschalbetrag, egal wieviel PS und ob mit oder ohne Kat.


    Ich gehe eher davon aus, daß die gute Dame wegen einem Behindertenausweis steuerbefreit war.
    Dann ist im Fahrzeugschein ein grünes G gestempelt worden.
    So war es nämlich bei meinem Vater gewesen.


    Viel Spaß mit dem guten Stück.

    Also schwarz fällt bei mir Definitv raus.
    Im Internet habe ich schon was gefunden.
    Der niedrige Preis von etwa 10 Euro pro laufender Meter finde ich etwas zu günstig .
    Ob die qualitativ was sind ist hat fraglich, daher wurde ich gerne mal erfahren wer wo mal was gekauft hatte und wie lange der schon hält.
    Möchte ungern die Arbeit in einen Jahr wiederholen.

    Ich bin auf der Suche nach Händlern oder Shops, die einen neuen Bezug für den Fahrzeughimmel anbieten.


    Vermutlich hatten bisher einige Kadett-Fahrer das Problem.
    Wo habt ihr den Bezug bestellt / gekauft ?


    Er soll ja ein dünner Schaumstoffrücken haben, wie beim Original.
    Auch die Farbe (beige/grau ???) sollte dem Original von Opel entsprechen.


    In unseren Läden mit Textilware ist nicht mal annähernd der Farbton zu finden.
    Also muss ich diesen bestellen.


    Mir geht es auch darum, das es sich um eine vernünftige Qualität handelt und nicht nach ein paar Monaten alles wieder runter hängt.


    Für Tipps und Links bin ich dankbar.

    Am Samstag hatte ich noch etwas Zeit um was am Kadett zu machen.


    Ein anderes Lenkgetriebe wurde eingebaut, da das alte undicht war.


    Dann dachte ich mir, das es Platz gibt, werde ich einen Sitz umbauen und noch schnell die Heizmatten nachrüsten.


    Das ganze hat etwa 2 Stunden Arbeit beansprucht, da es Probleme mit der Polsterung gab.



    Links ist ein Sitz aus einem Calibra, der die Sitzheizung spendete sowie die höhenverstellbare Konsole.


    Rechts ist ein neuer besorgter Sitz, da der alte Löcher im Stoff hatte ( Zigarettenloch )





    Leider war die Wange und die Sitzfläche beschädigt beim Originalsitz.





    Dies ist die Heizmatte, für die Sitzfläche und Rückenlehne.
    Dasselbe hatte ich an unserem Vectra A gemacht und funktionierte bestens.
    Auch die Grösse der Matten paßt sehr gut in die Sitze.







    Mit Saitenschneider und Spitzzange konnte man seine chirurgischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.
    Also alle alten Klammern entfernt.
    In Internet gab es den Tipp, diese durch Kabelbinder zu ersetzen.
    Da diese tief im Schaumstoff sind, merkt man diese gar nicht.





    Dann dachte ich, Juhu, die Sitzfläche ist fast fertig und musste bemerken, das eine Polsterung einer Wange sich aufgelöst hatte.
    Also musste der alte Sitz herhalten für die Sitzfläche.
    Beide wurden vom Stoff befreit und die gute Basis mit dem besseren Stoff ohne Löcher vereint.
    Links im Bild sieht man die löchrige Wange, wo der Eisenbügel sehr stark fühlbar war, rechts die vom Originalsitz.





    So sah dann das Endergebnis aus.
    Aus drei Sitzen einen zusammen gesetzt.





    Dann durfte die höhenverstellbare Sitzkonsole vom Calibra an den Sitz dran.





    Der fertige Sitz kam dann natürlich direkt ins Auto und getestet.
    Das selbe wird demnächst auch mit dem Fahrersitz gemacht.


    So einfach kann man theoretisch eine Sitzheizung nachrüsten.

    Beim Handschuhfach dachte ich, naja, ist bestimmt das Leuchtmittel.
    Leider musste ich wieder feststellen, das der Schalter nicht funktioniert.
    Da ich keinen hatte, wurde dieser zerlegt, gereinigt und wieder zusammen gesetzt.




    Und schon funktioniert die Beleuchtung wieder.
    Dann habe ich noch einen kleinen Kabelbaum für die Sitzheizung angefertigt.
    Somit konnte der Teppich verlegt werden und weitere Teile vom Armaturenbrett.
    Jetzt wird es wieder wohnlich im Kadett.







    Alle Gurte wurden auch wieder eingebaut und neue Schläuche für das Schiebedach eingezogen, welche dieses mal aber aus dem Schweller schauen und nicht wieder im Schweller enden.


    Die letzte Stunde nutze ich noch um den Scheibenwischer zu montieren, die Kabel vom Armaturenbrett zum Motorraum teils zu verlegen und die Radkästen zu montieren, damit ich sehe, welche Löcher im Motorraum noch frei sind.




    Danke an @Differendinx , der mir sagen konnte wo der Bowdenzug für die Motorhaubenentriegelung durch kommt.
    Ich war der Meinung, der kommt hinter dem Dom durch, aber beim Kadett geht es neben dem Kupplungszug durch und das Spritzwasser für hinten durch die Öffnung hinterm Dom.
    Das musste ich halt nochmal ändern. Wäre man aber auch drauf gekommen wenn man den Wischwasserbehälter eingesteckt hätte......


    Noch eine Frage zum Schluß:
    ----------------------------------


    Da sich der Stoff vom Himmel gelöst hat, würde ich gerne einen neuen drauf ziehen.
    Die Arbeit ist nicht das Problem, sondern


    a, wo bekommt man einen guten Bezug her, der auch länger hält und optisch dem Original sehr nahe kommt


    b, wie bekomme ich die Schiebeblende aus dem Schiebedach heraus, um dies zu beziehen ?

    Nachdem die letzten Tage meiner Familie gewidmet war, konnte ich heute den Brückentag nutzen um einiges wieder abzuarbeiten.


    Der Schwerpunkt lag am heutigen Tag dem Thema Innenraum.


    Nachdem letztes mal die Pedalerie montiert war und der Lüftungskasten kam heute das Armaturenbrett dran.



    Am Tacho war die Beleuchtung defekt, diese wurde aber erneuert.
    Ebenso ein paar Kontrolleuchten im Tacho.


    Da fast alle Schalter im Auto einen Totalausfall hatten musste ich sogar ein paar Schalter öffnen.
    So konnte ich bei einem wo die Halteklammer abgebrochen war, die Leuchte auslöten und in den anderen Schalter einsetzten.
    Dies musste ich bei der Neben vorne, wie auch für hinten machen.
    Bei der Sitzheizung war sogar die Kontroll-LED defekt.
    Zum Glück passt diese auch von der Nebelleuchte hinten. Also auch hier wieder zerlegt und aus 2 eins gemacht.




    Dann hatte ich die Beleuchtung vorne kontrolliert und musste ein Stellmotor von der Höhenverstellung austauschen.....



    Ein weiteres Problem war der Dimmer.
    Sobald das Licht an ist, war die LCD dunkel.
    Zum Glück hatte ich noch ein paar Ersatzdimmer.


    Aber was soll man sagen, kein einziger funktionierte.
    Mit etwas Kontaktspray und einer Minute hin und her drehen funkionierte aber wieder einer.



    Beim weiteren Zusammenbau am Armaturenbrett musste ich jedoch feststellen, das der Tageskilometerzähler sich nicht reseten lässt.
    Also wieder den Tacho ausgebaut und nachgeschaut.
    Zuvor jedoch ein paar Schlitze in die Schrauben geschnitten zum besseren öffnen.




    So kann das ja gar nicht funktionieren.
    Also richtig eingesetzt das ganze und schon funktioniert es wieder.



    Ich vermute mal, das dieses Zahnrad das umstrittene ist, was sehr stark verschleißt was ich in einem anderen Thread gelesen habe.
    Falls es das ist, scheint es noch intakt zu sein. Und das bei einem Kilometerstand von 262tkm......


    Hi Frank, hab mir mal am PC deinen Schlacht-16V genauer angeschaut.
    Kann das sein das der noch schlechter war von der Zubstanz wie meiner ?


    Ich habe mal mein Bild markiert:


    Am kleinen Quadrat kommt der Kabelstrang in den Motorraum.
    Kurz nach der Tülle gehen die ABS-Kabel (grosses Quadrat) einzeln weiter, aber wo entlang ?





    Gerade mal noch den Teppich gereinigt, mal auf das Ergebni sgespannt wenn er die Tage getrocknet ist.



    Genau das hatte ich auch auf Bilder.
    Es geht mir eher um den Bereich zwischen Kühler und Längsträgern, so wie ich das gerade liegen habe ob das so passt. Ich finde die Kabel auf der rechten Seite nämlich zu lang zum Scheinwerfer.


    Auch bin ich gerade nicht sicher wie die Kabel auf der Fahrerseite verlaufen müssen da ich viele Löcher für die Kabelbefestigung habe, gerade neben der Batterie. Da sind es ja zwei Kabelstränge. Laufen die getrennt parallel?


    Und letztes Problem was ich nicht weiss sind die Kabel vom ABS zu den Rädern. Wo sind die mit verlegt?
    Vorne an Vorderbau oder an der Spritzwand?


    Hatte so viele Bilder gemacht und dann doch festgestellt, das was fehlt.

    Der Zusammenbau hat begonnen.


    Samstag nachmittag habe ich angefangen, Teile zu säubern, Dichtungen wieder her zurichten und zusammen zubauen.


    Da irgendwann die Uhr Sonntags morgens 0:35 zeigte, hatte ich Feierabend gemacht, da wir Sonntags noch auf ein Oldtimertreffen ins Saarland fahren wollten.


    Einige Teile fanden dabei den Weg zurück ins Auto:


    - Dämmatte Motorraum
    - Kabelbaum
    - Bremskraftverstärker mit Anbauteilen
    - Lüfter
    - div. Züge
    - Pedale
    - Lenksäule
    - Heizungskasten
    - Armaturenbrett
    - Dämmatte Innenraum
    - Hauptscheinwerfer
    - Schalthebel



    Meine Ausgangsposition von den Teilen:




    Unten an den Anschlüssen sieht man schön, wieviel Dreck sich ansammelt im laufe der Jahre:




    Das Ergebnis morgens um halb 1:





    Frank: Habe zwei Clipse in Doppelausführung bekommen.



    Eine Frage an die Spezialisten:


    Ist die Kabelführung so richtig ?
    Kommt mir merkwürdig vor.
    Oder hat jemand Fotos von seinem Kadett mit der Kabelführung ?