Beiträge von Andreas

    Ok.

    Weil direkt die Pumpe zu Brücken bringt zum starten nichts.

    Läuft die Pumpe wenn du startest bzw Zündung an machst kurz an?

    Wichtig ist, das nichts gebrückt ist.

    Zur Not mach an die Kabel von der Pumpe eine Lampe dran.

    Leuchtet sie oder nicht?


    PS.

    Warum neuer Kurbelwellensensor? Aller Defekt oder vermutet?

    Woher ist der neue?

    Gestern wollte ich eigentlich zwar noch was am 16V arbeiten, der Kombi jedoch machte mir ein Stich durch die Rechnung.

    Nachdem ich am Kopf alles kristallisiertes ausgekratzt und abgesaugt hatte, haben wir das andere Thermostatgehäuse angebaut und abgedichtet.

    Dann haben wir noch ein paar Schläuche abgebaut um zu sehen was noch zu sein könnte.

    Fazit: die Ansaugbrücke war an der Vorwärmung zu, ebenso ein paar andere Stellen.

    Also haben wir mit Gardena einen Adapter für den Wasserhahn gebaut um Teilbereiche zu spülen.

    Erstmal Druck drauf gegeben und es passierte erst mal nichts bis dann nach einiger Zeit ein Plopp zu hören war und das Wasser raus schoss mit der Ablagerung.

    Nach einigen Stellen haben eure bis auf eine Stelle alles wieder zusammen geschlossen. Dann wollten wir schauen wieviel Wasser raus kommt wenn wir in den Wärmetauscher Wasser rein laufen lassen was am Behälter und am anderen Ende raus kommt.

    Fazit: Es kam genau so viel Wasser wie wir aufgedreht hatten.

    Glück gehabt aber noch nicht am Ziel angekommen.


    Als nächstes kam der Zahnriemen drauf. Eine Kompressionsmessung sollte uns Aufschluss geben, jedoch war das Ergebnis nicht so toll.

    1. 12 Bar

    2. 9,4 Bar

    3. 2,9 Bar

    4. 12.6 Bar


    Wir dachten einmal grosse sch......


    Ein Kollege meinte aber das es normal sein kann durch die lange Standzeit das die Ventile offen waren und nicht ganz schließen.


    Also weiter gemacht und probiert zu starten. Leider kam kein Sprit vorne an und die Tankuhr ist wohl auch defekt.

    10 Liter Sprit brauchten auch keine Besserung.

    Bei der Spannungsprüfung stellten wir fest, Strom kommt an aber sie ist fest.

    Also ausgebaut und eine andere in das Gehäuse gesetzt.

    Jetzt war der Sprit schonmal im Motorraum aber die Einspritzdüse war verklebt.

    Also diese nicht ausgebaut und gesäubert und frei gängig gemacht.


    Was soll man sagen, er läuft.

    Und das nach 18 Jahren wie ein Uhrwerk. Kein ruckeln, kein stottern, keine Aussetzer, schön ruhig als ob nie was war.


    Jetzt heißt es für die Zukunft öfters warm laufen lassen, und spülen.


    Der Kombi hat eine Zukunft......

    könnte aber der 2. Kontakt um relay nicht schalten zum zünden.


    Der Kurbelwellensensor gibt ein Signal an das Steuergerät zur Freigaben und das Relay soll beim starten anziehen.

    Ein Kontakt ist die Pumpe und der andere Kontakt glaub ich Zündung und Einspritzventile.


    Welches Relay hast du drin?


    Ich würde gerne mal Bilder sehen vom Relay, Stecker bei Steuergerät und Stecker Motorraum, beidseitig.

    Vielleicht auch noch vom Stecker steuergerät wo man die Kontakte sieht.


    Ein C20NE ist einfach gestrickt und braucht nicht viel.


    PS. War der Motor aus einem Automatik? Wenn ja müssen Massebelegung angepasst werden am Kabelbaum.

    Hi.

    Also wenn ich das richtig deute ist der Anlasserkabelbaum und der Kabelbaum vom Auto nicht derselbe?

    Die werden ja mit einander verbunden im Motorraum. Schau dir bitte mal die Stecker an ob die Kabel auf beiden Seiten identisch sind. Oft sind die Stecker anders belegt. Man kann sie zwar zusammen stecken aber die Belegung passt nicht immer.

    Gleiches auch mit dem kleinen zusätzlichen Stecker am Steuergerät.

    Bilder davon wären super.

    Also was ich gesehen habe war an dem Gehäuse ein Schlauch eingerissen.

    Wir werden mal hingehen am Samstag und alles durch Spülen in der Hoffnung das sonst nichts ist.

    Dann zusammen bauen und zahnriemen drauf und dann mal Kompression messen ob da was auffällig ist.

    Wenn nicht werden wir mal starten ob er überhaupt was macht und anspringen würde.

    Ich sehe nur 2 Möglichkeiten für die Zukunft.

    1, eine Zwischenplatte anfertigen um den Abstand zu bekommen

    2, das Metall raus schneiden und das alte breite einsetzen und verkleben bzw vergiessen.


    Ich werde mir keins mehr bestellen außer der Hersteller ist Febi usw wo man direkt weiß das es passt.

    Der Link von eBay kannst du vergessen von Italien. Habe ich bestellt gehabt und ist dann doch nicht lieferbar. Die haben mir dann nach Rücksprache einen von GOOM zugeschickt. Kam gestern an und ist auch der schmale.

    Hab schon eine Mail mit Fotos raus geschickt.

    Mal gespannt.....

    Hallo, leider habe ich immer noch keine Infos zwecks Verschlauchung des Aktivkohlebehälter bekommen bzw gefunden, ist echt zum verzweifeln.


    Ich habe aber einen alternativen Halter für den Behälter angefangen umzubauen, da der alte fast völlig zerfressen ist.


    Vermutlich war dieser vom Astra F, also habe ich im unteren Blech eine Öffnung gebohrt für den Stutzen und länglich eingeflext.

    Danach schön entgratet und die Stelle lackiert.





    Dann war ich noch am Scheunenfund-Kombi und habe das zerstörte Thermostatgehäuse abgebaut.

    Hat jemand sowas schonmal erlebt oder gesehen ?

    Das Fahrzeug stand 18 Jahre und der Schlauch war gerissen am Anschluß.

    Sieht aus wie Kristall, aber ist relativ weich. Was ist das und warum entsteht sowas ????

    Immerhin war bei der Wasserpumpe nichts zu sehen nachdem sie ausgebaut war.






    Bin da gerade echt ratlos..........

    Die Reflektoren sind aber ein ganz anderes Thema wie die Nebelschlussleuchte. Diese wird bei geringer Sichtweite eingeschaltet.

    Reflektoren müssen vorhanden sein damit das abgestellte Fahrzeug auch gesehen wird im Dunkeln.


    In deinem Fall könntest du vielleicht eine rote Birne einsetzen wenn es die gibt. Ob das jetzt legal ist lassen wir mal dahin gestellt aber die hätte auch 21 Watt.

    Ansonsten musst du das Kabel kappen und von der anderen Seite ein Kabel auf die andere Seite zum Rückscheinwerfer legen.


    Wenn du die normale Stoßstange bei behalten willst würde ich im Zubehör eine schmale holen und unter die Stoßstange bauen damit du keine Löcher rein schneiden musst. Somit kannst du wieder zurück bauen über Beschädigung.


    PS: Bei meinem Kadett habe ich auch keine Nebelschlussleuchte mehr. Habe den Schalter entfernt. Ist auch BJ 1987. Der TÜV fragt zwar jedermal aber akzeptiert es da vor 1990.



    Jetzt wo ich das schreibe...... könnte es sein das es eine Verwechslung gab zwischen Rückfahrscheinwerfer und Rückstrahler ?

    Dem muss ich zustimmen.

    EBay usw sind voll mit Kadett Teilen.wenn es ein GSI wäre könntest du was raus holen aber einen normalen leider nicht. Was würde dir bleiben? 300-500 Euro für die Teile? Das rechnet sich nicht.


    Zieh es durch für den TÜV, fahre ihn weiter und in 2 Jahren kannst du ja sehen was bis dahin passiert ist oder wie der Zustand ist. Jetzt weißt du aber was zu machen ist zum bestehen der HU.


    Durch Flicken geht es zwar aber irgendwann kommt der größere Rostfrass zum Vorschein.

    Dazu möchte ich auch direkt eine Seite nennen.

    http://Www.zocklipe.com

    Habe dort einen Motorhalter bestellt und mit PayPal bezahlt.

    Als Empfänger waren chinesische Zeichen angegeben.

    Hatte noch ein paar Tage gewartet und da keine Info kam oder ähnliches direkt einen Fall eröffnet.

    Geld kam innerhalb von 3 Tagen.


    PS: Kann man diesen Thread anpinen das sowas immer gleich ersichtlich ist?

    Ggf. wäre eine Auflistung super.


    Gruß Andreas