Beiträge von basti80

    Ich war gersten drei mal im Begrenzer auf der Autobahn mit dem Manta. :-)

    Geht bei Rückenwind oder Bergab sehr schnell.

    Tacho dann bei knapp 200 (200er Tacho) und DZM bei 6600 (echt 6140).


    Wie schon geschreiben, GPS 183kmh. Neue KYB Öl Dämpfer und gute 185er 13" Barum Reifen.

    Fährt sich für mich ok - man muss natürlich immer die 45 Jahre des Autos im Kopf behalten.


    Hier die VMAX von Manta B:

    19S 172

    19E 185

    20E 192


    Von von ist der 220kmh Tacho? Vermutlich nicht aus einem Manta?

    Ist bei deinem Manta ein 220er Tacho nötig?

    Mein 19S mit M1.5.4 geht bei 6140upm in den Bergnzer. Das sind nach GPS 183 KMH.


    Tacho wie Drehzahlmesser sind bei meinem eher eine Schätzung als eine Messung. :-)

    Rrichtig. 5V Stabilisator. Inverter für den Takt. Der Takt in den JK. Den Q und Q/ auf zwei Transitoren welche den Takt dann abwechselnd auf das Zündschaltgerät geben.


    Warum so und nicht M2.8?
    Ich hatte das erst für einen V12 mit 2 Verteilern gebaut. Ging aber nicht - viel zu kompliziert da den Fehler zu finden.

    Also R4 (M2.5) zum testen.

    Mein Bruder hat einen Kadett E 16V und Vectra 2000. Komplett original. Da wíll man da nicht die komplette Motronic tauschen. Soll Serie bleiben.
    Den Verteiler weg zu bekommen ist aber schon schön. Die Teile der M2.8 sind auch mehr so leicht zubekommen. Außerdem muss man glaube den Kopf tauschen, sonst passt das nicht dran.

    M2.8 ist auf jeden Fall viel besser.


    Die DWELL Zeit kann man in der M2.5 anpassen. Hatte schon vorher hier was geschieben.


    Hast du eine Idee warum das bei mir mit dem DIS nicht funktioniert hat? Würd mich freuen, wenn du da mal drüber nach denkst. ;-)

    ...ja ich weiß.


    Das geht trotzdem.
    Die Theorie:

    Die M2.5 beginnt immer mit den selben Zylinder beim Startvorgang. Zum Beispiel Zylinder 1 (ist aber egal) welcher.

    Nehmen wir an es ist der 1. Zylinder.

    Bei Wasted Spark funkt es in 1+4 gleichzeitig.

    Nach dem die M2.5 die Spannung auf Pin 4 am Zündschaltgerät abschaltet hat, schaltet das JK Flipflop um.

    Dann kommt die nächste Ladung - Zylinder 2+3 für Wasted Spark gelichzeitig.

    Nach dem die Spannung wieder weg ist, schaltet das JK FFwieder. Nun wieder Zylinder 1+4.

    Als nächstes wieder 2+3.


    Das waren jetzt die Pulse der M2.5 ans originale Zündschaltgerät.

    Also Takthalbierung durch JK FF und die Ausgänge Q und Q/ auf das M2.8 Zündschaltgerät.


    War das Verständlich für dich? Meiner Meinung nach müsste das gehen - aber bisher ohne Erfolg bei mir.

    Ich hatte die DIS Spule der M2.8 zum testen genommen. Dazu ein entsprechendes Zündschaltgerät.
    Es ist meiner Meinung nichts weiter zum Schutz der M2.5 nötig. Die M2.5 wird damit nicht stärker belastet als als im Serienzustand.

    Hier ist was zum DIS Wasted Spark zu lesen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Wasted_spark


    Schau dir noch mal deinen Beitrag #15 an. Da hattest du was gemessen.

    Kannst du das noch mal beschreiben, wie genau das war?

    Hallo vinci,


    bist du an dem Thema noch dran?


    Ich habe eine Schaltung für DIS am M2.5 gebaut.

    Der Pin 4 am Serienzündschaltgerät wird bei mir abwechselnd auf die beiden Eingänge einer 2*2 DIS Spule geschaltet.

    Das Auto springt damit aber nicht an. Es sind vereinzelt auch Fehlzündungen zu hören.


    Du hattest was mit Phasendrehung geschrieben. Kannst du da noch was zu sagen?

    Ich bin davon ausgegangen, dass bei einen Hi Pegel am Pin4 die Serien Spule geladen wird.
    Ist das nicht so, sondern Laden mit Lo Pegel am Pin 4? Kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen.

    Irgendwas muss ich ja falsch gemacht haben.