getriebe f16, welche übersetzung?

  • #1

    habe hier ein f16 getriebe stehen, wo ich nicht genau weiss, was für eine kennung dieses hat. das getriebe ist aus einem c20ne kombi, hatte einen alten abschlussdeckel mit der grossen schraube verbaut (um die welle für die kupplung zu ziehen). das getriebe hat 89er prägungen. eine prägung ist auf dem deckel nicht eindeutig zu erkennen.


    was muss ich zerlegen um nun herauszufinden, was ich da vor mir liegen habe? evtl zähne abzählen um dies zu ermitteln. eine totalzerlegung würde ich jedoch gern vermeiden.

  • #2

    Versuche ganz vorsichtig mit Bremsenreiniger, Diesel oder Benzin den Seitendeckel sauberzuwaschen. Alternativ kannst du noch ein Schleifvlies verwenden. Die Angaben zur Übersetzung sind nur ganz leicht eingeprägt. Schwer zu erkennen.

    1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan

  • #3

    hab ich schon versucht, nicht mehr erkennbar... zumindest nicht sicher.


    welche varianten gabs denn im kombi? das im gsi die cr355er drin waren, hab ich ma gehört, aber wie siehts bei den anderen aus? kann man da evtl vom spender aus mutmaßen?

  • #5

    Den Diff Deckel abmachen und die Hauptübersetzung jeweils einen Zahn markieren. Dann drehen und die jeweiligen Zähne zählen. Somit brauchst Du es nicht komplett zerlegen und kannst anhand der Hauptübersetzung schon vieles ausschließen, bzw. abschätzen.


    Thomas

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!