Mika´s Kadett D Z20let

  • #541

    Hab die Tage paar Sachen erledigt.


    Als erstes hab ich den Bremsleitungsverteiler getauscht.


    Habe an dem ersatzteil die alten Leitungen rausgeschraubt und sauber gemacht.

    So sah es dann sauber gemacht und eingebaut aus.



    Hier mal zu sehen wie das Kaputte Gewinde aussieht.


    Anschließend habe ich mich an die Verkablung der Servo gemacht.

    An ein paar Stellen kamen Stecker dran um den Einbau bzw Demontage zu vereinfachen.



    Hier zu sehen wie es verkabelt aussieht am Steuergerät.



    Hat alles gut geklappt. Servo funktioniert super. Bin zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn es etwas mehr Arbeit gewesen ist als vorher angenommen.

  • #543

    Ich habe in der letzten Zeit nicht viel am Kadett machen können.

    Eine Kleinigket habe ich dennoch erledigen können.


    Die Querlenkerstütze die ich schon länger bei mir liegen habe, habe ich eingebaut.

    Die Hauptstrebe passte super ohne Anpassungen, Aber die Seitlichen Streben die von der Qeuerlenkerschraube zum Radhaus gehen musste ich anpassen.

    Evtl ist die form vom E kadett im bereich des Radhauses anders.


    Die Hauptstrebe.



    Die oben schon erwähnt mussten die Seitlichen streben angepasst werden.

    Hier ein Bild von der Seitlichen Strebe.



    Nach dem Anpassen habe ich die Löcher gebohrt.


    So sieht es dann verbaut aus.



    Jetzt kann ich anfangen die Downpipe anzupassen.

  • #544

    ich melde mich auch mal wieder nach einer Pause. Ab und zu verliert man die Lust.

    Es ist zwar nicht sehr viel passier aber immerhin etwas.


    Ich hatte bei derAbstützung des Querlenkers auf der Fahrerseite aufgehört da ich dort erst schweißen musste.

    Der Vorbesitzer hatte einfach was drüber gebrutzelt.


    So sah es nach dem freilegen aus.


    Unten drunter sah es dann entsprechend aus. Mann hätte wenigstens die rostigen Bereiche raustrennen können.



    ich hab dann die rostige stelle rausgetrennt. Dahinter sah es auch nicht so gut aus. War aber zum Glück nur Schmutz und Oberflächenrost.



    Hab den Bereich erstmal grundiert und den Hohlraum dahinter soweit es ging blank geschliffen und ebenfalls versiegelt.

    Die ging mit dem Fingerschleifer ganz gut.

    Kann einer von euch mit Schleifbänder empfehlen ? Meine die ich grad benutze nutzen sehr schnell ab.



    Dann habe ich mir ein Blech zurechtgebogen und fürs einschweißen vorbereitet.

    Die überlappenden stellen wo ich punktgeschweißt habe, habe ich mit INOX spray behandelt.


    Nach dem einschweißen und etwas verschleifen ist mir aufgefallen, dass ich keine Bilder gemacht habe.

    Also zwischendurch mal ein Foto gemacht.


    Nach dem feinschliff kam Grundierung drauf. War wieder zu schnell und hab vergessen Bilder zu machen wo das Rad noch abmontiert war.


  • #545

    Wenn ich schonmal dran war hab ich gleich ein paar stellen mit geschweißt.

    Vorne rechts an der Kotflügelbefestigung waren Rostlöcher. Diese habe ich durch neue Bleche ersetz. Aber leider zu wenig Bilder gemacht.




    Auf der anderen Seite sah es nicht besser aus.



    Auch hinter der Verstärkung war es Rostig. Diesen habe ich vorsichtig rausgetrennt da ich es wieder einschweißen werde.


    So sah es dahinter aus.



    Habe es erst blank gemacht und mit Rostschutz grundiert.


    Das Loch was man sieht habe ich schon zugeschweißt. Aber leider kein Bild davon gemacht. Werde ich nachreichen.

  • #546

    Das Loch hinter der A-Säulenverkleidung habe ich etwas aufgeweitet, ein Blech zurecht geschnitten angepasst, verschweißt, verschliffen und anschließend grundiert.

    Di zu verschweißenden stellen habe ich mit INOX spray behandelt.




    Nachdem ich die Roststellen under der A Säulenverstärkung entfern hatte, habe ich mich an die Verstärkung gemacht.

    Diesen habe ich innen Blank geschliffen, grundiert und die Stellen an denen ich es verschweißen musste habe ich es mit INOX besprüht.



    Nachdem alles getrocknet war konnte ich es einschweißen.




    Die Schweißpunkte werde ich noch verschleifen. Hatte leider keine Zeit.

  • #547

    Heute hab ich die Schweißarbeiten am Linken Radhaus beendet.

    Die ganzen Löcher die ins Radhaus gingen habe ich zugeschweißt.


    Nach dem zuschweißen.




    Diese habe ich dann grob abgeschliffen. Werde es noch feiner schleifen sobald der Motor draußen ist.


    Die ganzen Schweißpunkte im Radhaus habe ich verschliffen. Der Radlauf links ist schonmal fertig.

    Habe es leider zeitlich nicht geschafft die stellen zu Grundieren.

    Werde ich dann morgen evtl. machen.


  • #549

    Heute hab ich die geschweißten Stellen grundiert. Die Tage werde ich dann mit der Querlenkerabstützung weiter machen. Die Beifahrerseite ist schon drin, nur auf der Fahrerseite musste ich erst schweißen, weil die Stelle wo die Abstützung verschraubt wird war es Rostig wie auf den Bildern zu sehen.


    Hier mal ein Bild vom Motorrad wo woher die Batterie saß. Ist nur geschweißt und verschliffen. Werde es noch Verzinnen Solbad der Motor wieder raus kommt.



  • #551

    danke.


    ich hatte eigentlich vor letztes Jahr fertig zu werden. Mir fehlt nur noch die Abgasanlage.

    Die komplette Verkabelung,Sprit und Bremsleitungen sowie sämtliche Halter sind fertig. Nach dem die Abgasanlage drunter ist kommt der Motor raus. Dann geht es nurnoch an die Karosse. Bis ich eine Abgasanlage finde mach ich soweit an der Karosse weiter.


    Das Problem ist, dass ich für Kleinigkeiten ewig brauche. Ich versuche alles sauber umzusetzen soweit es mir möglich ist.

    Man sieht halt die ganzen Stunden auf den Bildern nicht. Allein die Verkabelung Ordentlich zu machen.

    Aber es wird.

  • #553

    Bei mir war es gerade anders herum;
    Die Querlenkerstrebe wird ja mit zwei Flacheisen nach hinten weg abgestützt. Deren Bohren waren zu meinen Löchern im D um mehr als 2cm versetzt... Da musste ich auch selber Hand anlegen.
    Die seitlichen Streben haben dagegen ganz gut gepasst.


    Hast du den BKV schon an der Ansaugbrücke angeschlossen?
    Falls ja, hättest du dazu Infos, welche Schläuche und Steckverbindungen du verwendet hast?

    Muss bei meinem gerade nachbessern...

  • #554

    hmm. naja was soll ich sagen für ein paar Flacheisen so viel Geld verlangen und dann nicht passgenau. brauch es halt für die Tür abnähme sonst würde ich es selbst bauen..

    Hast du die Originale Unterlegscheibe der querlenkerschraube dran gelassen oder entfernt ?


    Ich hab den Schlauch vom XE übernommen ganz leicht erwärmt um die Spannung rauszunehmen. Hat sehr gut gepasst. Zum glück war das Gewinde in der Ansaugbrücke vom Z20let gleich wie vom C20xe.

    Welchen motor hast du denn verbaut ?

  • #555

    Jetzt wo du es sagst, hatte ich damals auch Überlegungen zu der Unterlegscheibe angestellt.

    Da schau ich die Tage mal nach, wie ich es gelöst habe!

    Bei mir ist ein C20XE drin, habe die Strebe auch für den TÜV gebraucht.

  • #556

    Heut hab ich am rechten Kotflügel das Loch für die Antenne verschlossen.


    Erst hab ich ein rundes Stück blech zum einsetzen fertig gemacht.

    Diesen hab ich gepunktet und anschließend langsam verschweißt damit sich nichts verzieht.






    Verschliffen sieht es dann so aus. Finde es schöner wenn man nichts mehr vom geschweißten sieht.




    Die Unterseite habe ich ebenfalls verschliffen und grun


  • #557

    wäre echt super.


    Aber schon krass, dass man für den c20xe auch ne strebe braucht.

  • #559

    Habe mich heute an die Verstärkung der A Säule gemacht. Unten drunter sah es nicht anders aus wie auf der Fahrerseite.

    Schweißpunkte aufgebohrt und siehe da 2 Löcher. Konnten man auch aus dem Motorraum sehen. Das waren keine durchrostungen. Der Vorbesitzer hat da wild rumgebohrt warum auch immer. Habe den Bereich um die Löcher blank gemacht um zugucken ob es angegriffen war. Sah alles gut aus.






    Um die Löcher besser zuschweißen zu können habe ich sie erstmal aufgebohrt. Hab dann 2 kreise aus aus einem Stück blech rausgeschnitten. Habe zwischenzeitlich natürlich keine Bilder gemacht. Das rechte loch hatte ich schon zugeschweißt und grob verschliffen. Links kann man sehen was ich meine.



    Grob verschliffen sah es dann so aus.



    Anschließend habe ich den Bereich blank gemacht und mit INOX spray eingesprüht.



    Dann habe ich mich an die Verstärkung gemacht. Diesen habe ich innen wie außen soweit blank geschliffen. Außen sind noch kleine stellen die ich blank machen muss. werde es aber erst nach dem wieder einschweißen machen.




    Daraufhin habe ich die Innenseite mit INOX Spray eingesprüht.



    Es ist jetzt soweit fertig zum einschweißen. Werde ich dann die Tage machen.


  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!