Steuergeräte und Programmspeicher

  • #1

    Hat jemand fundiertes Wissen zu den Programmspeichern in den Steuergeräten? Also nicht nur "ja da ist halt eines drin", sondern wirklich tiefes Wissen, was es mit den unterschiedlichen Versionen auf sich hat.


    Nach meinem Verständnis ist der Programmspeicher erstmal nur ein Eprom, welches diverse Parameter enthält. Einspritzmenge, Zündzeitpunkt, Lastzustände und dergleichen.
    Und es gibt wohl verschiedene Versionen, jenachdem ob Automatik oder Schaltgetriebe. Gibt es da noch eine weitere Unterscheidung ob 4 Gang oder 5 Gang?
    Des Weiteren hat auch jedes Modell andere Programmspeicher. Was auch irgendwo Sinn machen kann, dass ein leichter Corsa A anders abgestimmt ist als ein schwerer Vectra A.
    Dann soll es aber auch noch andere Versionen je nach Modelljahr gegeben haben. Mir wurde sogar berichtet, dass ein Motor mit dem einen Programmspeicher quasi gar kein Gas angenommen hat, und mit dem anderen Programmspeicher super läuft.


    Ich habe mir jetzt mal aus dem Ersatzteilkatalog die Codes der Programmspeicher für den C16NZ zusammen gesammelt.


    Kadett E
    AHXR AHXL AHXN ASXY ANDT ASXZ ANDW APZT AYCM BBBA ATMD AYCN


    Astra F
    AZFP BCKD BLBA


    Ascona C
    AHXS AHXT


    Vectra A
    ARPJ APZW AYCP BBBF BCNH


    Corsa A
    ANFF APZX


    Leider gibt es da keine Unterscheidung, ob Automatik oder Schaltgetriebe. Man kann jetzt natürlich jeden einzelnen Code googeln, und mit viel Glück findet man vielleicht eine Verkaufsanzeige wo drinstand in welchem Fahrzeug das Steuergerät mal verbaut war. Aber gibt es da wirklich keine Liste, die das wirklich aufschlüsselt?

  • #3

    Die Steuergeräte sind meines wissens für Handschaltung und Automatikgetriebe ausgelegt.
    In Schaltplänen sieht man, das beim C16NZ ein zusätzliches Kabel am Stecker vorhanden ist (B 10)
    Dementsprechend weis wohl das Steuergerät das du ein Automatik hast.


    Bei der Motronic werden zum unterscheiden die Masseverbindungen an den Pins geändert.

  • #4

    Ich kenn mich mit Motronic aus.
    Mit Multec wird es wenig Leute welche sich dort auskennen.


    Ich kann dir sagen, dass es sich nicht loht, bei Serienmotoren einie einzige Sekunde dort rein zu stecken.
    Wenn du mehr Leistung mit geringen Aufwand willst:
    C16SE aus Astra F. Dran denken das du 3 Bar Kraftstoffdruck brauchst.


    Mann könnte auch rausfinden ob die späreten Familie 1 Motoren eventuell auch noch reinpassen.
    Z18XE 125PS
    Z18XER 140PS (CANPUS)

  • #5

    Die Steuergeräte sind meines wissens für Handschaltung und Automatikgetriebe ausgelegt.


    Ist das fundiertes Wissen oder eine Vermutung?


    Wenn du mehr Leistung mit geringen Aufwand willst


    Nein. Ich will nicht mehr Leistung. Es geht rein um die Zuordnung. Oder kannst du mir erklären, warum es für einen Motor ganze 24 verschiedene Programmspeicher gibt?


    Zitat von basti80


    Mann könnte auch rausfinden ob die späreten Familie 1 Motoren eventuell auch noch reinpassen.
    Z18XE 125PS
    Z18XER 140PS (CANPUS)


    Z18XE hat hydraulische Kupplung und keine Tachowelle. Dann darfst du also erstmal ein altes F17 mit Tachowelle und mechanischer Kupplung ranschrauben, wenn das von den Bohrungen her passt.
    Steuergerät kann zum Glück einen analogen Tacho ansteuern, weil es im Astra G noch so ist.
    Dann hat der Motor auch noch vorne einen Motorhalter. Den darfst du vorne unten an den Querträger schweißen, dort wo die Hydraulikschäuche der Servolenkung verlaufen. Ob der dafür ausgelegt ist wage ich mal zu bezweifeln.


    Z18XER kannst du vergessen. Das Steuergerät kann nur einen CAN Bus Tacho ansteuern. Anderes Steuergerät fällt auch weg, weil der eine variable Nockenwellenverstellung hat.

  • #6

    Fundiertes Wissen dazu gab es mal auf .ru-Seiten incl. Programmierung des Speichers, natürlich in Russischer Sprache. Ist aber schon Jahre her, vermutlich nicht mehr online verfügbar.

    die Seite war vor kurzen noch online, jedoch kann man sie übers Webarchiv abrufen, selbst die Downloads funktionieren
    https://web.archive.org/web/20…eam.ru/eprom_motronic.php


    Das Automatik und Schaltung das gleiche STG haben, sieht man auch an den Schaltplänen, wo nur ein PIN zusätzlich belegt ist, genau wie bei Klimaanlage.

  • #7

    Hier die Russenseite zu Multec:
    https://web.archive.org/web/20…-team.ru/eprom_multec.php
    Der Link von Andy601 ist Motronic.


    Warum es mehrere Version gibt? Vermutlich weil man im Werk der Meinung war, man müsse was verbessern oder was verändern.


    Ich hab hier alleine 5 EPROM Version vom C20XE Kadett E (FP). Vermutlich gibts noch mehr.
    Ich hatte hier auch schon mal geschrieben, dass im Kadett E C20NE GC Steuergerät 30 Volllast Zündkennfelder drin sind. Viele doppelt, insgesamt 9 verschiedene.


    Deine Frage:
    "Es geht rein um die Zuordnung. Oder kannst du mir erklären, warum es für einen Motor ganze 24 verschiedene Programmspeicher gibt?"
    Wird der nur ein Programmierer/Aplikateur von damals beantworten können.


    Das Ziel der Aktion scheint also Wissensdurst zu sein.
    Wie schon von mir geschrieben, zu Multec gibt es wenig infos.

  • #8

    Dank einer völlig missbrauchten Google Bildersuche habe ich ein sehr interessantes PDF gefunden. Leider kann man das PDF nicht herunterladen, sondern nur in einem Viewer ansehen.
    Die Programmspeicher sind leider nicht vollständig aufgeführt. Immerhin steht bei recht vielen auch das Getriebe. Sogar die jeweiligen Modelljahre sind genannt.
    https://www.yumpu.com/en/document/read/54989378/opel-ecu-ecm-by-models-years/6

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!