Großbaustelle: Blauer 1990er 5-Türer Life 1.4i

  • #891

    Gabriel01

    jeder Verbrennungsmotor verbrennt Öl, dass ist völlig normal und nicht unbedenklich. Selbst der Motor in meinem erst 4 Jahre alten Alltagswagen verbrennt auf 12000 km einen Liter Öl.

    Schau mal in Deinem Handbuch nach, dort wirst Du lesen können, dass ein halber Liter auf 1000 km noch im Normbereich liegt. Da Dein Motor ja nun auch nicht mehr taufrisch ist und auch bereits einiges an Arbeit hinter sich hat, ist das Thema Ölverbrauch absolut nachvollziehbar.

  • #892

    Naja es ist aber so, dass er vorher viel viel weniger Öl verbraucht hat. Auf 10000km habe ich da wenn überhaupt nur einen Liter auffüllen müssen

    der Opel Kadett - kurz gesagt O.K


    Mein ganzer Stolz:

    '90er Kadett E 1.4i Life 5-Türer EZ mit DDR-Stempel, '85er Suzuki GSX400S

    Vatterns Spielzeuge:

    '91er Kadett E 1.6i Cabrio, '90er Kadett E GSi 16V, '92er Yamaha XJ900F

  • #893

    Du Dein Motor altert mit jedem gefahrenen Kilometer und irgendwann ist der Punkt erreicht an dem ein Verschleiß erreicht ist, der den Prozess an sich noch beschleunigt.

    Du hast doch selbst gesagt, dass Du nicht weist was der Vorbesitzer alles verändert und verbastelt hat, und zum tatsächlichen Kilometerstand gibt es auch keine definitiven Aussagen. Von daher wird der kleine Motor bestimmt in seinem Leben ordentlich gefordert worden sein.

    Mach den Kompressionstest und dann schau weiter, Du machst Dich nur selbst kirre.


    Letztens war übrigens ein "neuer" C14NZ Rumpfmotor für gerade mal 400,-Euronen in den Kleinanzeigen. An Deiner Stelle würde ich nach so etwas Ausschau halten und gleich den ganzen Block tauschen.

    Bei meinem letzten Motorschaden waren alle Pleuellager hin, da hab ich mich auch gefragt, nur diese Lager tauschen und weiter fahren oder gleich einen Rundumschlag zu machen.

    Wenn Du da mit halben Sachen anfängst, dann schraubst Du in einem Jahr wieder am Motor, also habe ich gleich Nägel mit Köpfen gemacht.

  • #894

    Gut der Kompressionstester ist hier eben angekommen. Muss jetzt eh 200km warmfahren und dann sehen wir weiter.


    Gekauft hab ich den Wagen damals angeblich mir 125.500km (aktueller Stand des alten Tachos) der andere Tacho kam mit einem Stand von 95.200km rein, steht jetzt irgendwo bei 28.000km


    Aber wie man schon gesehen hat, der Vorbesitzer war beim Basteln ja noch hirnloser als ich

    der Opel Kadett - kurz gesagt O.K


    Mein ganzer Stolz:

    '90er Kadett E 1.4i Life 5-Türer EZ mit DDR-Stempel, '85er Suzuki GSX400S

    Vatterns Spielzeuge:

    '91er Kadett E 1.6i Cabrio, '90er Kadett E GSi 16V, '92er Yamaha XJ900F

  • #895

    ich persönlich würde das bei kaltem Motor prüfen - um sich nicht die Finger zu verbrennen ;)

    Astra H Caravan 1.6 16V LPG (2005)

    Frontera B Olympus 3.2 V6 24V mit Prins LPG (2002)

    Tigra A 1.6 16V (1997)

    Kadett E Cabrio (Bertone Edition) 1.6i (1993)

    Zündapp CS 50 (Typ 448 013) 49ccm 2-Takt (1981)


    Omega B Caravan 2.0 16V Vorfacelift (1997)

    evtl. Umbau zum Anhänger :/


    Astra G CC 1.6 16V (1999) zu Verkaufen - VB 550 - oder wird geschlachtet :!:

    Bilder vom Fahrzeug bei mir im Album, Details auf Anfrage !

  • #896

    Nun zu den Ergebnissen:

    Zylinder 1: 10 Bar

    Zylinder 2: 10,8 Bar

    Zylinder 3: 11 Bar

    Zylinder 4: 10,5 Bar


    Natürlich entschied sich das zündkabel vom 2. Zylinder dazu, den Kontakt auf der Zündkerze zu lassen und sich somit aus diesem Wagen zu verabschieden.

    Die Zündkerze des 3. Zylinders war der Meinung, aus dem Kerzenschlüssel zu rutschen und lag dann zwischen den heißen Krümmerrohren.

    Zum Schluss noch ein Bild wie der Kompressionstester nach der Aktion aussah

  • #897

    Gabriel, dass 3. Zündkabel könnte auch der Verursacher für den unrunden Leerlauf sein.

    Wann wurden diese gewechselt, vor oder nach dem Problem?


    Die Kompression ist für den 1.4er in Ordnung. Trotzdem können die Ölabstreifringe für den Ölverbrauch so66gen. Wenn diese verkokt sind, könnte eine Motorspülung und ein anschließender Ölwechsel helfen, den Verbrauch zu verringern.

  • #898

    Die Zündkabel habe ich letztes Jahr im Oktober erneuert, das Problem hat der Motor ja eigentlich von Anfang an. Es war ab und zu nur von selbst verschwunden.

    Werde vor dem nächsten Ölwechsel dann wohl noch eine Motorspülung reinhauen.

    Das Defekte Zündkabel habe ich ersetzt, neue Zündkerzen eingebaut (eine war ja kaputt gegangen) und der anschließende Test erbrachte keine Veränderung

    der Opel Kadett - kurz gesagt O.K


    Mein ganzer Stolz:

    '90er Kadett E 1.4i Life 5-Türer EZ mit DDR-Stempel, '85er Suzuki GSX400S

    Vatterns Spielzeuge:

    '91er Kadett E 1.6i Cabrio, '90er Kadett E GSi 16V, '92er Yamaha XJ900F

  • #900

    Hallo Gabriel01


    die vom Kompressionstester ermittelten Werte zu den einzelnen Zylindern sind allesamt im grünen Bereich, also was dies betrifft bist Du erst einmal save.

    So langsam frage ich mich, ob Dein Kabelbaum oder seine Steckverbindungen einen weg haben und dadurch dem Steuergerät und der restliche Zündanlagenperipherie falsche Werte suggeriert werden.

    Schließlich sollte die Mechanik ja mittlerweile durchgetestet sein.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!