Garagenfund! Kadett D zu verkaufen

  • #23

    man könnte sich noch weiter auslassen an den verschiedenen Motoren, es gab auch ganz ganz selten den Kadett D mit 1,0 Motor !!!

    Den D mit 1,0N OHV-Motor und 40 PS kannste vernachlässigen, laut Zulassungsstatistik wurden hiervon in Deutschland nur 10 Stück ausgeliefert. D´s mit diesem Motor wurde eigentlich nur im italienischen Markt in größeren Stückzahlen ausgeliefert, haben sich nicht durchgesetzt und sind aufgrund der verschwindenden Kundennachfrage heute nicht mehr zu finden.

    In den letzten 20 Jahren habe ich nur ein einziges Fahrzeugangebot mit dem 1,0N wahrgenommen und das war ein Rückläufer aus bella Italia.

  • #26

    Die Begrifflichkeit gibt es bei uns in Österreich tatsächlich: Mein 79er Schweizer CC Manta ist sowas, sonst wäre der in den 90ern ohne Kat in Österreich nicht mehr typisiert worden (also die behördliche Abnahme, bei Importen). Das ging nur, weil es Übersiedlungsgut war, bei der Rückkehr von der Schweiz nach Österreich...

  • #27

    Den D mit 1,0N OHV-Motor und 40 PS kannste vernachlässigen, laut Zulassungsstatistik wurden hiervon in Deutschland nur 10 Stück ausgeliefert. D´s mit diesem Motor wurde eigentlich nur im italienischen Markt in größeren Stückzahlen ausgeliefert, haben sich nicht durchgesetzt und sind aufgrund der verschwindenden Kundennachfrage heute nicht mehr zu finden.

    In den letzten 20 Jahren habe ich nur ein einziges Fahrzeugangebot mit dem 1,0N wahrgenommen und das war ein Rückläufer aus bella Italia.

    ist mir schon klar, das man es vernachlässigen konnte, da es kaum welche gab.

    Meistens gingen diese nach Italien.

    Habe vor Jahren einen im Internet gesehen war auch weiss mit dem 1,0L OHV Motor.

    Dachte zuerst es ist ein schlechter Scherz, aber nun gut.

    Der hier angebotene D, ist halt eine Wundertüte, man sollte schon dafür sorgen, das man bessere Bilder bekommt und vorallem eine bessere Zustandsbeschreibung, bevor ich über 300km einfach durch die Lande fahre und das mit Anhänger.

  • #28

    Mein 79er Schweizer CC Manta ist sowas, sonst wäre der in den 90ern ohne Kat in Österreich nicht mehr typisiert worden (also die behördliche Abnahme, bei Importen). Das ging nur, weil es Übersiedlungsgut war, bei der Rückkehr von der Schweiz nach Österreich...

    Das heißt, dass man in Österreich Fahrzeuge ab einem gewissen Alter nur noch zugelassen (typisiert) bekommt, sofern diese bereits in der Vergangenheit eine Zulassung im Lande hatten? Oder hab ich dies falsch verstanden?

  • #29

    Mein Manta kam in den 90ern nach Österreich, da war er noch weit weg, von der Möglichkeit einer historischen Typisierung. Grundsätzlich sieht es so aus: Autos aus einem EU-Land kam man bei uns typisieren (vor einigen Jahren haben hier welche wegen diverser Trabant geklagt, die bei uns explizit nicht zulassungsfähig waren, wegen der Abgase). hat das Auto bereits eine EU Genehmigung, entfällt das typisieren und man kann es nach positiver Pickerl-Überprüfung (oder mit deutschem TÜV nicht älter als ein Jahr) anmelden. Ausserhalb der EU (z.B. Schweiz, Norwegen) müssten die aktuellen Abgasnormen eingehalten werden, es sei denn, es wird historisch Typisiert (für Autos ab 30), es handelt sich um Übersiedlungsgut, oder man hat jemand aus einem nicht EU-Land geheiratet und die Familie dieser Person hat einem das Fahzeug als Hochzeitsgeschenk überreicht. Komische Regelungen gibt es... Das mit Hochzeitsgeschenk hat ein Bekannter von mir vor 3 Jahren tatsächlich mit einem Auto aus Südamerika so gehabt.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!