Hoher Benzinverbrauch 20SEH - Temp.-Sensor? LMM?

  • #1

    Hallo Forum.


    Ich habe eine 'Frage für einen Freund', der noch nicht im Internetzeitalter angekommen ist.


    Problem: Hoher Kraftstoffverbrauch beim 20SEH Motor.


    Der Motor ist im original Zustand. Er verbraucht bei normaler, ruhiger, nicht hochtouriger Fahrweise über 11l/100km, was gefühlt deutlich zu viel ist.


    Getestet/geprüft wurde bisher:

    Undichtigkeiten Tank und Benzinleitungen

    Falschluft ziehen an Schläuchen im Motorraum


    Als nächstes fliegt der Motortemperaturfühler zu gunsten eines Neuteils raus.


    Ich habe beim suchen hier im Forum noch einen Hinweis auf eine Schraube im Luftmengenmesser gefunden. (CO-Schraube?)

    Kann man hier mit Bordmitteln, ohne Messgeräte irgendwas ausrichten?

    Gibt es soetwas wie eine Grundeinstellung,

    z.B. ganz hineindrehen und X-Umdrehungen wieder aufdrehen?


    Gibt es noch andere Ansätze, die man mal verfolgen sollte?


    Vielen Dank.


    Gruß

    Olli

  • #2

    Der 20SEH ist dem C20NE ja recht ähnlich, hatte da schon einige von, zwischen 9-12L im Verbrauch war da alles bei, da muss nicht zwingend was defekt sein.

    Einfach mal schauen ob der Luftfilter zu sitzt, wie sind die Zündkerzen, vielleicht einfach mal eine Motorinspektion machen, am LMM brauchst nicht rumschrauben, da sollte man die Finger von lassen, wenn man nicht vom Fach ist.

    Motortemperatursensor könnte Probleme machen, wenn das alles nicht hilft einfach mal den Motor testen, wie der Gesamtzustand ist, Kompression usw.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #3

    Hallo Olli,


    ich bin selbst in den 90´ern einen 20SEH gefahren und kann Dir bestätigen, dass ein Verbrauch von 11 Litern im Mix von Stadt-, Überland- und Autobahnverkehr völlig normal sein kann, besonders in der kalten Jahreszeit.

    Selbst im permanenten Autobahnbetrieb hatte ich selten einen Verbrauch unterhalb von 9 Litern.

    Wenn Dein Freund im Vorfeld gravierend niedrigere Verbräuche hatte und dieser Mehrverbrauch ad hoc aufgetreten ist, dann kann dies entweder an den aktuell tieferen Temperaturen liegen, weil der Motor länger in der Kaltlaufphase verweilt, oder auf Verschleiß zurückzuführen sein. Als bedenklich seh ich einen Verbrauch von 11 Litern für einen 20SEH jedoch nicht an.

    Von der CO-Einstellschraube am LMM solltest Du auf alle Fälle die Finger lassen; hier kann der CO-Gehalt für den Leerlauf nachjustiert werden, dies ist aber nur in Verbindung mit einem CO-Abgastester möglich, eine Grundregel zur Einstellung gibt es nicht, da hier nur marginal der Bypasswert verändert wird, um sich dem Lambdawert 1 anzunähern.


    Gruß Strahli

  • #4

    Das Einstellen der Schraube des Durchflussmessers ist mit einem Multimeter nicht schwierig. Wenn keine CO-Maschine vorhanden ist. Entfernen Sie die Steckerabdeckung zwischen den Stiften 1 und 4. Sie sollte bei gestartetem Fahrzeug einen Widerstand zwischen 350 und 330 ergeben, wenn Ihr Wert nicht stimmt Beginnen Sie innerhalb dieses Bereichs mit dem Einstellen der Schraube, bis diese Werte nach oben oder unten erreicht sind. Wenn Sie über Bord gehen, leuchtet die Motorfehleranzeige auf. Das Richtige ist, den CO mit der Maschine zu überprüfen. Diese 11 Liter sind ein übertriebener Verbrauch , Prost.

  • #6

    also 11 Liter finde ich schon sehr hoch, mein nicht ganz serienmäßiger SEH im D verbraucht bei normaler Fahrt 8 - 8,5L , 11L sind der Verbrauch bei sehr viel Spaß auf Landstrasse oder Autobahn

    Hallo Schrauby


    hab gerade mein GSI Prospekt für das Modelljahr 1987 herausgesucht, dort sind werksseitig die folgenden Verbrauchswerte angegeben, und die Hersteller haben auch damals bereits allesamt ihre Verbrauchswerte nach unten korrigiert.

    Mein GSI hat damals wirklich zwischen 9 bis 11 Liter verbraucht; beim Omega A mit C20NE meines Vaters lag der Verbrauch teilweise noch darüber, dieser war aber auch gut 150 kg schwerer wie der Kadett E.


    Gruß Strahli

  • #7

    Genau, um die 11L muss man sich keine Gedanke machen, das ist ein normaler Verbrauch bei den 2L OHC Motoren, erst der C20XE wurde sparsamer.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #8

    Danke für eure Infos.

    Ich werde das alles mal weitergeben.


    So wie Schrauby und 18se GT es beschreiben, so kenne ich das auch. Mit sehr frühem Schalten, Hut auf dem Kopf und Klorolle auf der Hutablage sind sogar unter 8l zu schaffen. Daher sind wir ja auf der Fehlersuche.


    Ich glaube von der CO Schraube lassen wir vorerst mal die Finger. Mal schauen, was der Temperatursensor so bewirkt.

    Ich halte euch auf dem laufenden.

  • #9

    Unter 8L habe ich noch nie einen 2L OHC gefahren, außer man lässt ihn bei 120 km/h auf der Bahn über Stunden rollen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!