Gsi 16V Tacho W=1125 auf W=1098

  • #1

    Moin Leute,

    In meinem ehemaligen 1,4er hatte ich einen Tacho mit W=1125.

    Nun habe ich einen C20XE eingebaut und wollte dementsprechend auch einen 16v Tacho (Analog, kein Digi)

    Dieser hat aber W=1098. Tachowelle und impulsgeber sind noch vom 1,4er.

    Was muss nun alles gewechselt werden damit der 16v Tacho die richtigen werte Anzeigt? Und das Kabel vom anlasserkabelbaum an den Innenraum Kabelbaum muss direkt an den Impulsgeber gelegt werden?

    Achja, Reifengröße wird dann 195 50 15 sein.


    Vielen dank schonmal im Vorraus und

    Liebe Grüße

    Simon:-):thumbsup:

  • #2

    Das Analoge Tacho braucht keinen Signalgeber, das wird über eine Tachowelle angetrieben, beim Kadett E wird nur das Digitaltacho über den Signalgeber angesteuert.

    Habe soeben mal im Umrüstkatalog geschaut, Opel gibt bei W1098 einen größeren Querschnitt der Reifen an, da müsstest dann anstatt den 195/50 15" einen 195/55 15" fahren.


    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #3

    Danke schonmal für die schnelle antwort.


    Naja die reifen sind jetzt schon gekauft und montiert.. zudem noch größere reifen ja auch blöder aussehen würden…


    Gibt es eine andere Möglichkeit außer die andere Reifengröße?

  • #4

    Ich hab nun das Tacho mit DZM nicht mehr ganz im Kopf, vielleicht kannst du die Tachoeinheit durch eine W1125 tauschen, dann bist ja da wo du hin willst.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #5

    Ich glaube nicht dass das funktioniert 🤔 da die zahlen ja bei dem neuen Tacho enger zusammen sind?

    Beim neuen geht der tacho bis 250 Km/h und die Drehzahl bis 8000

  • #6

    Achja stimmt, der geht ja bis 250km/h... Die Drehzahl ist ja egal, die kommt vom Motor her, da haben die Räder nichts mit zu tun.

    Du könntest da noch mit einem anderen Tachoantrieb arbeiten.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

    Einmal editiert, zuletzt von JuppesSchmiede ()

  • #7

    Wie meinst das mit dem anderen Tachoantrieb? Ist es das weiße Kunststoffteil das ins getriebe gesteckt wird?


    Von wieviel Unterschied sprechen wir?

    Kann man das ausrechnen wieviel er ca bei Tempo 100 daneben liegt, wenn ich den anderen Tacho einfach so einbaue?

    So genau sind die ja sowieso nicht.

  • #9

    Die Zahl (1125, 1098) sagt aus, dass so viele Umdrehungen am Tachoeingnag nötig sind, bis er einen Kilometer gezählt hat.

    Nehmen wir an, die Reifen ändern sich nicht.

    Der alte Tacho zeigt 100kmh an -> der neue würde dann schon 102,4kmh anzeigen.


    Da du 195/50/15 drauf machen möchtest, und diese einen kleineren Abrollumfang haben als die Standardreifen, zeigt der Tacho darum noch mal mehr an als du tatsächlich fährst. Wenn man weiß was du aktuell für Reifen fährst, kann man das auch noch ausrechnen.


    Die Motronic braucht keine WSFG. Die Multec hat den für die Schubabschaltung nötig.

    Bei Motronic Fahrzeigen ist der WSFG für das LCD und den Bordcomputer eingebaut.
    Wenn ein C20XE ein LCD+BC hatte, hat der das WSFG Signal am Steuergerät anliegen? Wenn ja, wird das vermutlich zur Leeraufregelung genutzt. Wie geschrieben - ist aber nicht nötig.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!