Kadett an der Quertraverse unten aufbocken?

  • #1

    Hallo zusammen, wie oben ja schon beschrieben intressiert mich, ob es möglich ist, den Kadett an der Quertraverse/Kühlertraverse unten vorne aufzubocken.Das Auto ist komplett, also nicht leer geräumt oder ähnliches.

    Ich hab einen Rangierwagenheber mit einer ausziehbaren traverse.

    Habt ihr Erfahrungen damit?

  • #4

    Wenn du ein passendes stabiles Kantholz auf die komplette Breite dazu nimmst, dann geht es, aber die Traverse ist auch nicht gedacht um das Auto daran an zu heben, sollte man vermeiden.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #10

    Lass es lieber!

    Die Karosse biegt sich zu gerne dann in Höhe Spritzwand durch, wie eine Banane.


    wieso hat man dann an solchen drehgestellen soweit mir bekannt ist vorn am frontträger die aufnahmepunkte?


    wenn der dir verformt, is da schon was im argen. hab mein cabrio da mehrfach (natürlich untergelegt mit dem besagten kantholz) angebockt, nie sahen die spaltmaße danach mies aus und das auto läuft auch prima geradeaus.

  • #12

    Die Spaltmaße verziehen sich schon gerne, wenn man die Fahrzeuge an den richtigen Punkten anhebt, das Cabrio ist ja auch etwas anders konstruiert, da das Dach fehlt.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #13

    Wieviel Platz brauchst Du für den Wagengeber mit der ausziehbaren Traverse?

    Wenn ich meinen Kadett vorne anhebe, setze ich den Rangierwagenheber unter der hinteren Halterung des Querträgers an.



    Ist seitlich errrichbar, wenn wenig Platz ist, da der Rangierwagenheber weit unter der Karosserie steht. Auch von vorne, leider nur mit einem flachen Wagenheber.


    Welche Höhe hat der Wagengeber mit der ausziehbaren Traverse?


    Streetmachine,

    wenn Du seitlich wenig Platz hast und unter dem Kadett arbeiten möchtest, kannst Du auch 2 Auffahrrampen verwenden.


    Oder möchtest Du den Kadett einfach für den Winterschlaf hochbocken?


    Gruß

    DreamOpel

  • #14

    Ich hab einen sehr flachen Wagenheber der extra für tiefergelegte Autos ist.

    Das schwierige beim aufbocken sind halt die verbauten BMW Seitenschweller:D

    Die gehen sehr tief runter, ich wollte den Kadett auf 4 Böcke stellen um an den Achsen arbeiten zu können. Auffahrrampen hab ich auch.

    Gibt jetzt mehrer Optionen wie ich das mache.

    Wollte nur mal wissen ob es von vorne ginge, denn das wär die einfachste Lösung gewesen.

  • #15

    Streetmachine, habe doch geschrieben.

    Mit einen flachen Wagengeber kannst Du den Kadett von Vorne hochheben.

    Probiere es aus. Rangiere den Wagengeber unter dem Fahrzeug bis die Telleraufnahme mittig unter der hinteren Querlenkerhalterung ist (siehe Foto im vorherigen Beitrag). Wenn Du 2 Wagengeber hast, kannst Du das Fahrzeug auf beiden Seiten vorne gleichmäßig hochheben und Unterstellböcke in der Nähe der A-Säule platzieren.


    Ich frage mich nur, was das Hochbocken Dir bringen soll. An den Achsen kannst Du nicht richtig arbeiten, wenn das Fahrzeug ca. 20 cm angehoben ist. Etwas Platz brauchst Du auch seitlich, z.B. um die Räder abzunehmen oder die Bremsleitungen zu lösen.


    Was möchtest Du an den Achsen reparieren oder verändern?

  • #16

    Werde nur meine hintere Bremse in der Garage machen und den rest auf einer Hebebühne im Frühjahr.

    Muss meine Achsmanschetten komplett neu machen,die sind alle porös und noch par andere Sachen.Bin jetzt auf meine kleinen rampen gefahren und hab ihn an der hinterachse hochgehoben und mit böcken links und rechts an den wagenheberaufnahmen gesichert.

    Nun kann ich beide Räder abnehmen und die Bremse säubern.

  • #17

    Ich bocke gerne wie auf dem Bild auf, dann kann man auch schnell einen Bock am Wagenheberpunkt unter stellen und das Rad ist frei.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #19

    Auch ne möglichkeit^^ Wie gehst du da vor? Erst auf die Rampen fahren und dann einen nach dem andren vorne drunter oder?

    Ja wär so am einfachsten, zuerst auf den Heber und dann fahren geht etwas schlecht .... ;);)

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #20

    Streetmachine


    Das sind doch keine Auffahrrampen, sind doch Auffahrhilfen für eine Scheren-Hebebühne. Oder täusche ich mich da.


    Mit der Quertraverse unter der Hinterachse, wäre mir die Reparatur zu wackelig und unsicher.

    Dann besser nur eine Seite an den dafür vorgesehenen Stellen an der Karosserie anheben.


    Mein Tipp:

    Ich benutze bei meinem Wagengeber nur den unteren Teil der Hebestange. Hier habe ich mir einen zusätzlichen Griff aufgeschoben.

    So brauche beim Hochpumpen weniger Platz in der Garage.


    @ JuppesSchmiede

    Tolle Idee und eine sichere Sache mit den Auffahrrampen. :thumbup:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!