starkes pfeifgeräusch, woran liegts?

  • #42

    Hast du evtl. das Unterdruckventil zwischen Ansaugbrücke und Saugrohr falschrum eingebaut?

    1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan

  • #44

    Nein, das Ventil im Unterdruckschlauch zwischen BKV und Ansaugbrücke. Aber meistens macht man die Schläuche ja nicht neu und nimmt das so im Ganzen wieder.

    1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan

  • #45

    achso... die verdickung in dem bereich. das geräusch kommt aus dem bereich leider nicht. der fehler wäre dann in dem fall aber auch vorher da gewesen, da ich den schlauch nur an der ansaugbrücke gelöst hab und vorsichtig zur seite gedreht hab, da ich es hasse, den ausm BKV zu ziehen.


    es ist schon sehr spezifisch zu lokalisieren aus dem bereich der ram, an sich dort, wo auch der LLR reingeht, die platte die da vorgeschraubt ist.
    denke nach ostern geh ich dem ganzen mal nach und schau wo das her kommt.

  • #46

    Dort ist eigentlich nicht viel. Nur der Anschluss vom LLR, der geschraubte Anschluss vom BKV-Unterdruckschlauch und der kleine Unterdruckanschluss.


    1988er Kadett GSi 16V 3-Türer // 1989er Kadett GSi 16V Cabrio // 1991er Kadett Fun 5-Türer // 1991er Kadett Caravan Club Special // 1992er Pontiac LeMans 4-door Sedan

  • #48

    so... heute das gute wetter genutzt und mich mal ans auto gemacht...


    dachte erst, ich hätt den megabock geschossen als ich sah, das mir ein stehbolzen fehlte, direkt unter dem benzindruckregler... doch auch das korrekte montieren (brücke nochmal runter genommen und alle stehbolzen raus, gewinde nachgeschnitten, bolzen korrekt eingeschraubt und dann gleichmässig angezogen) brachte keine besserung. ein neuer schlauch zwischen drosselklappe und leerlaufsteller wurde montiert, die gesamte ansaugbrücke geprüft und auch die verschraubung vom unterdruckschlauch (das von frank angesprochene ventil ist richtig montiert) wurde ausgeschlossen. die dichtung passt ebenfalls perfekt auf den kopf, kein überstand, so das dort evtl geräusche entstehen könnten.


    einzige was mir noch einfallen würde, wären probleme mit den einspritzventilen, ob es nun ein dichtring ist oder das ventil selber. werde die aus meiner halle holen und montieren. danach gehen mir die ideen aus und ich stehe vor einem rätsel.

  • #50

    ok... kann ich das an sich also auch fast ausschliessen... werd dennoch mal die ventile tauschen. vllt hat da eins einen weg. komisch ists nur das es erst nach dem umbau auftritt...

  • #51

    so. einspritzventile ohne erfolg getauscht... so langsam gehen mir die ideen aus...



    nachtrag: was mich verwundert ist, beim kaltstart ist er im leerlauf ruhig, erst wenn ich gas gebe, fängt er an zu pfeifen. hat er eine gewisse temperatur, pfeift er im leerlauf. wird jedoch leise, wenn ich gas gebe...

  • #54

    hätte ich für eine prüfung ausbauen müssen, was ich mir aufgrund des aufwandes spare. entweder hält der haufen nu, oder er geht den weg der coladose.
    irgendwann is der punkt erreicht, wo man die pappen einfach dick hat.
    davon ab gehe ich von aus, das der motor dann nicht nur pfeif, sondern auch mal-/fräsgeräusche machen würde. dem ist ja nicht so.

  • #55

    Ist zwar schade nach der ganzen Mühe die Du Dir mit dem Auto gegeben hast, aber verstehen kann ich es trotzdem.


    Um auf die Nockenwelle zurück zu kommen; beim Bigblock habe ich es noch nicht getan, aber beim Smallblock schon des öfteren! Mit dem originalen Sauer Spezialwerkzeug zum Niederhalten der Ventile, kann man die Nockenwelle ohne viel Aufwand bereits nach kurzer Zeit aus dem Gehäuse ziehen und Lager wie auch Nockenwelle schnell überprüfen.
    Hast Du dass schon mal versucht?

  • #56

    ich habe weder das spezialwerkzeug noch kenne ich wen, wo ich mir das leihen könnte. bin also in meinen möglichkeiten stark begrenzt was das angeht.
    sofern das auto nun nicht wieder anfängt mit dem gepfeife, bin ich zufrieden und vergess den ganzen mist, auch wenn ich gern gewusst hätte, was es war.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!