Himmel runter - Styropor-Platte tot

  • #21

    Hallo zusammen, ich muss auch meinen Himmel ausbauen. Hat jemand ne Anleitung, wie man den am besten und schadenfrei rausbekommt?


    Vielen Dank vorab.

    Alles was stört abbauen udn den Himmel durch die Heckklappe herausnehmen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #22

    Da mein Kadett, wegen höherer Gewalt, ein Jahr beim Lackierer war, kommt erst jetzt mein Update für alle Interessierten:


    So, war Ende 2019 beim Sattler und mußte mich eher unfreiwillig aus mehreren Gründen für schwarzen Stoff entscheiden:
    Zum einen hat der "neue" gebrauchte Himmel von @CHA-OT leider beim Verladen einen Knick im hinteren Bereich erlitten, bei dem meine Glasfaserreparatur leider einfach nicht gehalten halt. Ich nehme an, daß die Spannung einfach zu groß war. (wobei es trotzdem ein kleines Wunder ist, daß der Himmel den Transport überhaupt so gut überlebt hat)
    Zum anderen kann man lt. Sattler leider auch nicht jeden vorrätigen Stofftyp nehmen (Gummierung, Dicke etc.) und so war die Auswahl leider eher mickrig. Der einzige helle Stoff, der überhaupt in Frage kam, war leider weit vom Originalton entfernt. Da ich auch zu diesem Zeitpunkt noch den TÜV vor mir hatte, habe ich mich dann leider für das Schwarz entscheiden müssen. Immerhin beibt es ja jederzeit rückbaubar und es sieht auch weit weniger schlecht aus als gedacht. Vorher hatte ich bereits neue beige/graue Sonnenblenden inkl. Halter (Vectra B mit Spiegel), Panik-Haltegriffe und eine neue Innenraumleuchte inkl. Rahmen besorgt.Der unfreiwillige Hell/Dunkel-Kontrast gefällt mir viel besser als erwartet !


    Mit ordentlich Muffe, daß mir der neue Himmel wieder einreißt oder bricht, habe ich mich jetzt endlich mal an den Wiedereinbau gemacht. Beim Ausbau konnte ich den Himmel noch mit relativ wenig Aufwand rausziehen, aber ohne vorher die Verkleidungen der B- und C-Säule abzumachen ging er jetzt einfach nicht durch und wollte da auch nichts riskieren. Da der Himmel jetzt durch die Glasfaser und den neuen Stoff deutlich dicker war, hat mich beim Anbringen der Haltegriffe besonders die "Suche" nach den Schraubenlöchern enorm viel Zeit gekostet. Wegen der höheren Dicke des H. gingen auch die Blenden mit wenig Druck nicht mehr rein, bzw. waren die Löcher schwer zu erfühlen, und somit mußte ich deutlich mehr Kraft aufwenden, was Plastik leider nie verträgt.
    Und so gab es, wie erwartet, natürlich auch Verluste: so eine Klammer der Gurthöhenverstellung ist mir abgehauen und einige Befestigungsteile/Nippel der Seitenverkleidungen/Blenden sind verbogen, gebrochen oder weggeflogen. Etwas ärgerlicht ist, daß hinten an der mittleren Dachblende der Himmel jetzt leider einen Zentimeter zu kurz ist, da der neue, gespannte Stoff den Himmel zu weit nach oben biegt. Da werde ich mir noch etwas Stoff besorgen und sehen, wie ich das kaschiere.


    Wer noch eine schwarze Blende für die A-Säule, an der Windschutzscheibe, oben links, abgeben möchte, bitte melden, Danke !


    Das es nicht perfekt wird war aber klar und jetzt bin ich einfach nur froh, daß dieser Albtraum endlich zu Ende ist.
    Das war alles in allem mit Abstand das Übelste, was ich in zwanzig Jahren am Kadett selbst gemacht habe !


    Bilder folgen jetzt gleich. Leider etwas zu dunkel weil in der Garage…
    .
    .



    .
    .
    .

    .
    .
    .

  • #24

    Kann immer wieder nur empfehlen, wenn ein gebrauchter Himmel zu bekommen ist, einen vom Vorfacelift zu nehmen.


    Dort ist kein Schaumstoff verwendet, sondern direkt Muster-Vinyl auf Pappe.
    Und diese Pappe ist sogar stabiler, als die vom Facelift.

  • #25

    Danke Euch.


    Strahli, ist ein paar Tage her, meine es hat 350,- € gekostet. Natürlich kann man es auch selbst viel billiger machen, aber auch nur wenn man ein stabile Grundlage hat.


    Frisco, Danke für den Tip. Selbst wenn man noch einen guten gebrauchten ergattern kann, ist es leider schon eine Kunst den unbeschadet zu transportieren.


    Falls es jemand entdeckt hat: Ich habe auch auf der Fahrerseite einen Haltegriff angebracht, da die Blenden einfach nicht halten. Werde da irgendwann noch mal dran gehen und vielleicht was mcgyvern.

  • #28

    Oldtimermarkt und Auto Bild Klassik hatten beide mal das Thema der "modernen" Youngtimerhimmel. Gibt da scheinbar mehrere gute Adressen. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, was dort auch geschrieben stand: Ein gebrauchter Himmel bringt nichts, nach ein paar Jahren gibt auch da der Kleber den Geist auf. Besser gleich neu beziehen. Steht mir beim Caravan auch noch bevor, wenn er im Sommer gemacht wird. Wenn man an einen Profikleber für Sattler kommt, ist es eigentlich auch selbst gut machbar, habe ihn früheren Zeiten ein paar Kadett Himmel mit Kunstleder neu bezogen, zwei Autos, die noch leben, halten nach über 10 Jahren noch immer. Das Wichtigste ist halt den Schaumstoff vollständig zu entfernen.

  • #29

    Der Super-GAU ist passiert, der Stoff hat sich wieder großflächig gelöst. Der Kadett stand nach dem Anlassertausch auf dem Hof der Werkstatt in der Sonne, das wars dann wohl. Der Albtraum geht weiter.
    Das heißt, der neue Stoff müßte runter und der alte darunter auch noch, was der Himmel nicht überleben wird.
    Der Sattler hat mir jetzt vorgeschlagen, den Himmel bei einer anderen Firma abformen zu lassen. Ohne eine gute, saubere Oberfläche hält das einfach alles nicht.
    Da es sich ja letztendes nur um einen besch... Dachhimmel handelt, bin ich jetzt aber an einem Punkt angekommen, an dem ich keinen Bock mehr habe noch mehr Geld zu verbraten.
    Ich freue mich über weitere Ideen und Vorschläge, aber ich sehe kaum noch eine andere Möglichkeit, als jetzt den Stoff möglichst sauber wider dran zu tackern. Und mit etwas Glück irgendwann noch mal einen gut erhaltenen Himmel zu ergattern. :(

  • #31

    Den Himmel raus nehmen, den ganzen Stoff runter, die Kassette wo nötig instansetzen und neu beziehen, ist kein Hexenwerk.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #35
    Zitat

    @Vogelsberger hast du evtl ein Bild davon wie das aussieht mit den Stecknadeln? Bei mir löst es sich auch, vielleicht kann man den Himmel damit etwas "entlasten" und das ablösen etwas aufhalten (?)

    Damit hält man auch das weitere Ablösen etwas auf zumindest solange die Nadel drin stecken. Foto mach ich, wenn ich wieder in meine Halle gehe.


    Grüße

  • #37

    Danke nochmals allen. Der Punkt ist, daß ich den neuen Stoff noch halbwegs gut abbekomme, der originale wird aber sehr schwer und es wird wieder noch mehr abbröseln und einreißen. Ich repariere das Ding damit kaputt.
    Außerdem kann mir nachher keiner garantieren, daß sich dann der dritte Stoff nicht auch wieder löst. Kleben ist erstmal keine Lösung mehr für mich. Und die Abform-Geschichte ist einfach zu teuer. Das müßte man sich eventuell mal als Sammelbestellung fürs Forum überlegen.


    Ich habe vorhin mal kurz einen Fleck getackert und es scheint gut zu halten. Mein Plan ist jetzt, ein vernünftiges Muster hinzubekommen, ähnlich wie gesteppte Stoffe und Leder aussehen. Man findet auch zu gesteppten Dachhimmeln Beispiele im Netz. Bin noch am Überlegen, wie ich die Klammern schwarz bekomme. Wird auch nicht einfach, ist aber machbar.

  • #38

    Unterm Strich kannst den nur ausbauen, alles abziehen und sehen wie der Himmel selber ist, dann kannst erst weiter schauen was du machst, alles andere bringt nichts.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!