Markenoffenes Treffen - Golf 2 Flut?

  • #22


    Diese Aussage kann ich so nicht teilen!

    Was ist mit den Schiebehülsen aus Messing im 5 Gang Getriebe beim Golf 1? Die Teile wurden so heiß, dass man sie bald alle paar Monate wechseln konnte.
    Oder ein Kolbenkipper, ich glaube im Golf 2. Die Kolben hatten alle tiefe Schleifspuren auf der Seite.
    Sorry, VW ist einfach nicht meine Welt, ich habe mir nicht genau gemerkt bei welchem Modell das war.

  • #24

    Unterm Strich haben alle Hersteller seine Probleme, egal ob nun Opel; VW, Audi, Mercedes, BMW usw....

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #27

    Nicht das ich wüsste, er hat damals bei meinem kadett viel mitgewirkt, hat mit ein paar anderen einen kleinen Rennstall "dead rabbits" wo wir damals auch mitgefahren sind mit n kadett. Vertreten ist er aber halt über die Internet Seite bei Facebook.


    Ist halt Freundeskreis


    Und um vielleicht ein paar zu beruhigen... Es ist kein kadett extra dafür drauf gegangen... Der kadett hat sich selbst zerbröselt

  • #29

    Das kann ich auch für unsere Ecke bestätigen. Kadetten sieht man keine mehr. Golf´s dafür recht viel. Dank dem vorigen Besitzer und Restaurator läuft jetzt aber auch bei mir das Wachs überall raus! :thumbsup:


    Gruß Stefan

  • #30

    Irgendwo musst das Geld ja auch stecken, als ich damals meinen Kadett für 6000DM gekauft hatte, sollte ein gleichwertiger Golf II 10000DM kosten.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #31

    Irgendwo musst das Geld ja auch stecken, als ich damals meinen Kadett für 6000DM gekauft hatte, sollte ein gleichwertiger Golf II 10000DM kosten.

    Wohl wahr... mein 91'er Golf 2 hat 1994 mit 15700,-DM auch fast doppelt so viel gekostet wie mein damaliger 90'er Kadett E. Der Preisverfall beim Opel zieht sich einfach wie ein roter Faden durch alle Dekaden und dass obwohl die Neuwagenpreise auf einem nahezu identischen Niveau lagen, mit einem marginalen Aufschlag für die VW's.

  • #32

    Ja man muss es einfach realistsich sehen, auch wenn ich einen Omega A mit einem W124 vergleiche, da ist der W124 das bessere Fahrzeug was die Qualität angeht, sie haben damals ja auch total unterschiedliche Preise gehabt.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #33

    Man muss es positiv sehen. Heute bekommt man einen gut gerichteten Kadett wie meinen für das Geld einer VW-Baustelle und fährt schon zu Treffen, während der andere noch schraubt.


    Bzgl. des W124. Der rostet auch recht heftig. Allerdings unter der Kunststoffverkleidung und somit erst mal nicht sichtbar. Siehe aktuelle Youngtimerhefte. Außerdem machen bei alten Benz die Motorkabelbäume schlapp und werden brüchig.


    Gruß Stefan

  • #34

    Man muss es positiv sehen. Heute bekommt man einen gut gerichteten Kadett wie meinen für das Geld einer VW-Baustelle und fährt schon zu Treffen, während der andere noch schraubt.


    Bzgl. des W124. Der rostet auch recht heftig. Allerdings unter der Kunststoffverkleidung und somit erst mal nicht sichtbar. Siehe aktuelle Youngtimerhefte. Außerdem machen bei alten Benz die Motorkabelbäume schlapp und werden brüchig.


    Gruß Stefan

    Dann musst mal schauen wo ein Omega A überall Rost hat, da hat ein W124 ganz wenig gegen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • #35

    Ja klar, die Rostvorsorge war bei alten Opel wohl nicht so wichtig. Ich will damit nur sagen, dass nicht nur Opel rosten. Zumindest sind die Ersatzteile deutlich billiger als bei DB, hoffentlich ^^


    Gruß Stefan

  • #36

    Ob die E-Teile jetzt unbedingt preisgünstiger sind..... nur bekommst für einen Omega vieles nicht mehr, die Probleme hast bei Benz nicht.


    Das die alle irgendwo rosten ansetzen ist klar, sie wurden nicht gebaut um 25 Plus Jahre zu halten.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

    Einmal editiert, zuletzt von JuppesSchmiede ()

  • #37

    Das ist ja leider das große Problem wenn man sich einen Oldie anschaffen will.
    Bzw. in unserem Fall, wenn man einen Oldie hat. Und ich rede dabei von Fahrzeugen die noch nichtmal ein H-Kennzeichen haben.


    Es geht doch gar nicht primär darum was ein Bauteil im Durchschnitt kostet, sondern ob man überhaupt noch ein Bauteil kaufen kann.
    Und genau da ist Mercedes mit seiner Ersatzteilstrategiegarantie von 30 Jahren oder wie war das? (Für egal was es kostet, aber du kannst es noch kaufen), haushoch im Vorteil gegenüber Opel und auch anderen deutschen Herstellern, und es tut einfach nur weh wenn man sich an die Marke so gebunden fühlt wie ich, aber nicht mal mehr Türdichtungen am Markt kaufen kann. :(


    PS, ich kaufe tausendmal lieber ein originales Teil für viel Geld,
    als ein Chinanachbau für ein viertel vom Originalpreis. Hab es zweimal versucht, und bin zweimal mit ADAC - nach hause gefahren worden.

  • #38

    hat ja so erstmal nix damit zu tun, was dort aufm platz steht. eher wohl mit dem geschmack der leute, die dort verkehren. leider ist der kadett und auch der golf als massenmodell für viele einfach kein erhaltenswertes auto, man wird oft dumm angeschaut, wieso man in "so eine alte kiste" geld versenkt...

    Die Erfahrung habe ich leider auch schon gemacht. War letztes Jahr mit meinem 88er Kadett GSi 16V auf nem Oldtimertreffen. Wurde von ein paar Mercedes-Rentnern ziemlich blöd angemacht, was an einem E-Kadett erhaltenswert wäre, schließlich sind die schon im Katalog gerostet, und was der überhaupt hier zu suchen hätte.


    Ich habe gesagt, alleine schon das Baujahr berechtigt für ein Oldtimertreffen. Außerdem finde ich es umso besser, wenn man ein rostanfälliges Auto hegt und pflegt und versucht zu erhalten bevor ich mir nen fertig restaurierten Benz für 50.000 € kaufe. Gerade die "schlechte Qualität" macht es eben mittlerweile schon ziemlich selten.


    Gott, wie ich Mercedes Autos und ihre Fahrer hasse <X

  • #39

    Da fasse ich mich kurz: Leider findet man diese Arroganz, das Imagedenken, die Überheblichkeit, die Kleingeistigkeit, die Gruppendynamik, und was noch alles hierzu passt, in jedem Bereich unserer Gesellschaft.
    Selbst schon bei den "Opel Freunden" der Hecktrieblerfraktion fängt es an. Sehr traurig.

  • #40


    Gott, wie ich Mercedes Autos und ihre Fahrer hasse <X

    Mit so einem unsinnigen Satz, fängt Markenhass an!


    Mir ist es egal was einer fährt, oder in welchem Zustand, jeder so wie er mag und was er sich leisten mag, ob er nun ein alten Lada für 50e hat, oder sich einen Kadett für 50.000€ aufbaut oder auch sich ein 500.000€ Auto kauft, jedem sein Ding.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE mit LPG
    1x Omega A Caravan 116PS/C20NE
    1x Senator B CD 204PS/C30SE

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!